- O|N Symbolbild

RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Katze gegen Motorrad - Alkoholfahrt - Unfallflucht - Grillplatz verwüstet

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

09.06.18 - Fußgängerin stürzt zu Boden

BAD KISSINGEN.  Am Freitagnachmittag, gegen 11:30 Uhr, wollte eine 90-jährige Dame im Edeka Markt in Bad Kissingen einkaufen gehen. Sie lief mit einem Einkaufswagen über den Parkplatz, als sie plötzlich vor einer Parklücke stürzte. Ein 74-jähriger Mercedes-Fahrer, der gerade in diese Parklücke einparken wollte, konnte nach seiner Aussage kurz vor der gestürzten Frau bremsen. Der Einkaufswagen rollte währenddessen weiter und stieß gegen einen Pkw einer 71-jährigen Frau. Das Fahrzeug wurde im Bereich des hinteren Kotflügels beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000,- Euro an dem Pkw. Ein 46-jähriger Mann kam zu der Unfallstelle hinzu und leistete erste Hilfe. Wenig später trafen die Sanitäter ein und behandelten die verletzte Frau, die durch den Sturz eine Platzwunde am Kopf erlitt. Sie wurde zur weiteren Behandlung in das St. Elisabeth-Krankenhaus gebracht. Ob die Aussage des Mercedes-Fahrers stimmt und nicht er ursächlich für den Sturz der älteren Dame ist, müssen weitere Ermittlungen ergeben.


Verkehrsunfallflucht - oder doch nicht?

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein VW in der Winkelser Straße gemeldet, welcher einen Unfall gehabt habe und die Straße blockieren würde. Vor Ort sah es zunächst nach einer klassischen Unfallflucht aus. Der Pkw stand mit der Front gegen die Fahrertür eines geparkten BMW, der sich auf der rechten Straßenseite befand. An beiden Fahrzeugen waren deutliche Unfallspuren zu erkennen und der verantwortliche Fahrer des VWs war nicht an der Unfallstelle. Da der Fahrer auch nicht erreicht werden konnte und der Pkw die Straße blockierte, wurde der VW zu der Polizeiinspektion Bad Kissingen abgeschleppt.

Bei der Abschleppung fiel auf, dass sich das Getriebe des VWs im Neutralgang befand und die Handbremse nicht angezogen war. Somit stand auch die Möglichkeit im Raum, dass sich der Wagen selbst in Bewegung gesetzt hat. Nach weiteren Ermittlungen konnte der 22-jährige VW-Fahrer doch noch angetroffen werden. Tatsächlich stellte sich bei der Befragung heraus, dass er den Pkw in der Winkelser Straße geparkt habe, ohne ihn gegen ein Weiterrollen ausreichend abzusichern. Dadurch geriet der VW ins Rollen und fuhr circa 100 m selbständig die Straße entlang, bis er auf den geparkten BMW aufprallte und zum Stillstand kam. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 2000,- Euro. Der 22-jährige Mann beging somit nur eine Verkehrsordnungswidrigkeit und keine Straftat. Sein Fahrzeug konnte er auch gleich von der Polizeiinspektion Bad Kissingen mitnehmen - die Kosten für die Abschleppung muss er allerdings tragen.


Zusammenstoß auf Parkplatz

BAD KISSINGEN.  Ein 19 jährige Fahrer eines Opel Astra befuhr den Parkplatz der Norma Filiale in Richtung Riedgraben. Gleichzeitig fuhr der Fahrer eines Mercedes aus der Parklücke heraus und wurde von dem Fahrer des Opel Astra erfasst. Die 15 jährige Beifahrerin des Mercedes wurde durch den Aufprall leicht verletzt und musste zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden.


Zu dritt auf Diebestour

BAD KISSINGEN.  Drei männliche Jugendliche gingen zusammen in einen Drogeriemarkt in der Bad Kissinger Innenstadt. Nachdem sie die Verkäuferin ablenkten, entwendeten die anderen beiden mehrere Drogerieartikel im Wert von etwa 180 Euro. Erst beim Verlassen des Geschäftes wurden Mitarbeiter des Marktes durch die alarmgesicherte Ware auf die drei Täter aufmerksam. Die Jugendlichen wurden nach erfolgter Anzeigenaufnahme bei der Polizei ihren Eltern übergeben.


Fahrertür abgefahren

BAD KISSINGEN.  Der 79 Fahrer eines Pkw Nissan parkte mit seinem Fahrzeug in der Bahnhofstraße. In dem Moment, als ein weiterer Pkw am geparkten Fahrzeug vorbeifuhr, öffnete der Nissan-Fahrer seine Türe ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 6000 Euro. 


Katze gegen Motorrad

GERODA, Lkr. Bad Kissingen - Am Freitagvormittag befuhr ein 66-jähriger Motorradfahrer mit einer Honda die B 286 von Schildeck kommend in Richtung Geroda. Am Ortseingang von Geroda lief eine Katze vor das Kraftrad. Trotz eines Ausweichmanövers konnte ein Zusammenstoß mit dem Mäusefänger nicht verhindert werden. Der Lenker des Motorrades kam zu Sturz und verletzte sich leicht. Er wurde anschließend zur Untersuchung in eine Klinik verbracht. Die Katze erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. An dem Kraftrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.


Diebestour durch das Gymnasium

BAD BRÜCKENAU, Lkr. Bad Kissingen - Bereits am vergangenen Montag, den 04.06.2018, wurde einer Lehrerin des Franz-Miltenberger-Gymnasiums in Bad Brückenau ihr Schlüsselbund während der Unterrichtszeit entwendet. Unter den Schlüsseln befand sich auch ein Generalschlüssel für die Schule. Mit diesem gelangte der bislang unbekannte Dieb in das Lehrerzimmer. Aus diesem entwendete der Täter die Geldbörse eines anderen Lehrers des Gymnasiums. In diesem befanden sich 87,40 Euro Bargeld. Hinweise auf einen möglichen Dieb sind bislang nicht bekannt. Wer sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall geben kann oder diesbezüglich Beobachtungen gemacht hat, möge dies der Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060 mitteilen.


Alkohol am Steuer

BAD BRÜCKENAU, Lkr. Bad Kissingen - Am Abend des Freitag wurde eine 33-jährige Ford-Fahrerin zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Von dieser ging deutlicher Alkoholgeruch aus, was einen Atemalkoholtest nach sich zog. Die festgestellte Atemalkoholkonzentration lag bei 0,86 Promille. Die Weiterfahrt wurde der Pkw-Fahrerin daraufhin untersagt und es wurde eine Blutentnahme bei ihr durchgeführt. Die Ford-Lenkerin erwartet nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.


Jugendliche verwüsten Grillplatz

BAD BRÜCKENAU, Lkr. Bad Kissingen - Am frühen Samstagmorgen gingen mehrere Mitteilungen über lautstark feiernde Jugendliche in der Innenstadt von Bad Brückenau ein. Eine etwa 15-köpfige Gruppe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen konnte festgestellt und zur Ruhe ermahnt werden. Wie sich herausstellte feierte die Clique zuvor am „Wasserhäuschen“ den 18. Geburtstag eines Freundes. Durch die Streife wurde die besagte Örtlichkeit in der Verlängerung des Breitenbacher Weges in Bad Brückenau aufgesucht. Der Platz um das „Wasserhäuschen“ wurde total verunreinigt vorgefunden. Die jungen Feierwütigen hatten Unmengen an Plastikbechern und geleerten Schnapsflaschen rund um das Wasserhäuschen in der Natur verteilt. Auf die Idee ihren Unrat in einen dort aufgestellten Müllbehälter zu entsorgen kamen sie nicht. Da das Verunreinigen des Grillplatzes noch nicht genug war, wurde durch die Feiernden zusätzlich eine dort aufgestellte hölzerne Sitzbank zerstört. Eine Meldung ergeht an die Stadt Bad Brückenau. Auf die Jugendlichen, deren Personalien bekannt sind, können nun Kosten für, unter anderem, die Reinigungsarbeiten zukommen.


Außenspiegel beschädigt

BAD BRÜCKENAU, Lkr. Bad Kissingen - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde von dem Pkw Ford Fiesta eines 19-Jährigen, der in der Konrad-Zirkel-Straße in Bad Brückenau auf Höhe der Hausnummer 35 abgestellt war der rechte Außenspiegel vermutlich abgetreten oder gewaltsam heruntergerissen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Bislang gibt es keine Hinweise auf einen möglichen Täter. Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann Angaben zu der Sachbeschädigung machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060.


Unfallflucht in Hammelburg

HAMMELBURG. Am Freitagnachmittag wurde auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Kissinger Straße ein  Klein-LKW angefahren. Mögliche Tatzeit dürfte zwischen 14:50 bis 14:55 Uhr gewesen sein. Die Kurierfahrerin parkte ihren Klein-LKW und lieferte Waren aus. Als sie zum Klein-LKW zurückkam, stellte sie im Heckbereich ihres Klein-LKW linksseitig einen Schaden am Rücklicht fest. Das Rücklichtgehäuse war zerbrochen. Der Schaden dürften von einem anderen Verkehrsteilnehmer beim Ausparken seines PKW verursacht worden sein. Hierfür spricht auch die festgestellte Anstoßhöhe. Der PKW-Fahrer entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt, da das gesamte Rücklichtgehäuse ausgetauscht werden muss. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732 906-130 erbeten.

Mastercard im Fahrkartenautomaten stecken gelassen

HAMMELBURG. Ein ehrlicher Finder kam am Freitagnachmittag auf die Polizeiinspektion und gab eine Mastercard ab. Die Mastercard befand sich im Fahrkartenautomaten des Hammelburger Bahnhofs. Der ehrliche Finder versuchte noch, den Eigentümer am Bahnhof anzutreffen, was misslang. Die Mastercard, ausgestellt von der Stadtsparkasse München, wird zur Eigentumssicherung auf der Polizeiinspektion Hammelburg verwahrt. Von dort wird versucht, den Eigentümer der Mastercard zu erreichen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön