- O|N Symbolbild

RHÖN/BAYERN POLIZEIREPORT

Radlerin schwerverletzt - Drogenfahrt - Schulschwänzer - Wildunfälle

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

07.06.18 - Beim Abbiegen Radlerin schwer verletzt

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Donnerstagmorgen kam es zu einem schweren Verkehrsunfall am Ortsausgang in Richtung Stockheim. Kurz nach 08.00 Uhr war eine Dame mit dem Fahrrad in Richtung Stockheim unterwegs. Dem derzeitigen Kenntnisstand nach, trug sich der Unfall folgendermaßen zu: Gerade als eine Autofahrerin mit ihrem Pkw Hyundai die Bikerin überholen wollte, gab die Radlerin mit dem Arm Zeichen zum Linksabbiegen und bog dann sofort in Richtung des Netto-Marktes ab. Dabei kam es zur Kollision zwischen Pkw und Fahrrad, wobei die Dame vom Rad, mit dem Kopf auf die Fahrbahn schlug. Von den gerufenen Rettungskräften wurde ein Hubschrauber angefordert, der die Verletzte zur weiteren Versorgung in ein Klinikum flog. Der Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro.


Keine Lust auf praxisbezogenen Unterricht

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Mittwoch teilten Schulvertreter mit, dass zwei Schülerinnen den Unterricht nach wenigen Schulstunden verlassen hatten. Während ihre Schulkameraden danach einen praxisbezogenen Unterricht besuchten, sollten die 14- und 15-Jährigen noch dem theoretischen Unterricht beiwohnen. Offensichtlich nach dem Motto -wenn die anderen gehen, können wir das auch- verließen sie die Unterrichtsräume. Später teilten die Erziehungsberechtigten mit, dass sie an den Wohnungen wohlbehalten angekommen sind. Trotzdem erhält das Jugendamt Kenntnis von dem Vorfall - eine Anzeige wegen der Schulpflichtverletzung folgt.


Fahrt unter Drogeneinfluss

Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Diese Woche musste bei einer durchgeführten Verkehrskontrolle ein Autofahrer beanstandet werden. Bei der Überprüfung konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein daraufhin durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv, woraufhin eine Blutentnahme folgte. Der 37-Jährige muss mit einem hohen Bußgeld, Punkte und einem Fahrverbot rechnen. 


Motorradkennzeichen verloren

BAD KISSINGEN. Auf der Strecke zwischen Bad Neustadt und Bad Kissingen verlor am Mittwochnachmittag ein 47-jähriger Motorradfahrer das amtliche Kennzeichen seines Fahrzeugs. Der ehrliche Finder möge dieses bitte bei einer naheliegenden Polizeidienststelle abgeben.

 
Zusammenstoß beim Rückwärtsfahren

BAD KISSINGEN. Auf dem Parkplatz des Fachmarktzentrums in der Sieboldstraße wollten am Mittwochmittag zwei Fahrzeugführer rückwärts aus einer Parklücke herausfahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es konnte kein eindeutiger Unfallverursacher festgestellt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht.


Fahrräder liegen im Schilf

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch fanden Mitarbeiter der Kurgärtnerei beim Mulchen der Saalewiesen im Bereich des Gradierbaus zwei schrottreife Fahrräder im hohen Schilf. Nachdem eine Überprüfung der Fahrradrahmennummern erfolglos war, werden die beiden Fahrräder durch den Bauhof der Entsorgung zugeführt.

 
Reh verendet bei Wildunfall

BAD KISSINGEN. Auf der Bundesstraße B 286 erfasste am Mittwochnachmittag eine Mercedes-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn überquerte. Das Tier wurde durch den Aufprall getötet. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von circa 300 Euro.


Gegen parkendes Fahrzeug gerollt

BAD KISSINGEN. Am Mittwochmorgen parkte gegen 11.30 Uhr eine Mitsubishi-Fahrerin aus einer Parklücke auf dem Parkplatz des E-Centers in der Spitzwiese aus. Dabei rollte ihr Fahrzeug rückwärts und touchierte den Skoda einer jungen Frau, so dass am Kotflügel ein Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro entstand.

 
Reh flüchtet nach Kollision

MÜNNERSTADT. Auf der Ortsverbindungsstraße von Reichenbach in Richtung Burghausen stieß am Donnerstag gegen 7.15 Uhr eine Pkw-Fahrerin mit einem Reh zusammen. Dieses lief nach dem Zusammenstoß davon. Am Fahrzeug entstand augenscheinlich kein Schaden. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.


Bordwand verloren

MAßBACH. Am Mittwochnachmittag befuhr ein 23-Jähriger gegen 13.45 Uhr mit seinem Lkw die Kreisstraße KG 2 von Maßbach in Richtung Rannungen. Im Bereich einer Rechtskurve löste sich die heckseitige Bordwand vom Abrollcontainer auf dem Lkw und schlitterte über die Gegenfahrbahn. Eine von Weichtungen kommende Opel-Fahrerin konnte diesem plötzlichen Hindernis nicht mehr ausweichen und fuhr auf die Bordwand auf. Hierbei wurde das Fahrzeug im Frontbereich sowie am Unterboden beschädigt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Straßenmeisterei wurde verständigt, da Öl ausgelaufen war und die Straße gereinigt werden musste. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 3.000 Euro.


Zusammenstoß mit Reh

RANNUNGEN. Ein 28-jähriger Audi-Fahrer befuhr am Mittwochabend, gegen 22.20 Uhr, die Ortsverbindungsstraße von Rannungen in Richtung Poppenlauer. Etwa zwei Kilometer nach dem Ortsausgang von Rannungen querte ein Reh die Fahrbahn und dieses wurde vom Fahrzeug erfasst. Am Pkw Audi entstand ein Sachschaden von circa 1.500,- Euro.
 

Motorradfahrer die Vorfahrt genommen

THUNDORF. Am Mittwoch bog ein Rentner kurz vor 17 Uhr mit seinem Peugeot von der Rothhäuser Mühle kommend nach links in die Staatsstraße 2281 ein und übersah dabei einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer. Dieser wollte einen Zusammenstoß durch ein Ausweichmanöver vermeiden und stürzte dabei. Hierbei zog er sich Verletzungen zu, weshalb er in ein nahegelegenes Krankenhaus zur Behandlung gebracht wurde. Das Kraftrad wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. 


Unfallflucht

EUERDORF. In der Zeit vom Donnerstag, 31.05.2018, 18:00 Uhr bis Montag, 04.06.2018, 18:00 Uhr, blieb ein bislang unbekannter Fahrer an einem Einfahrtstor am Mühlweg hängen. Dadurch ist rechte Steinsäule des Tores gebrochen. Anschließend flüchtete der Fahrer, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Aufgrund des Schadensbildes handelt es sich vermutlich um einen Traktor oder dessen Mähwerk. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732 / 9060 entgegen.


Motorrad auf Pkw aufgefahren

 WARTMANNSROTH. Eine 23-jährige Audi-Fahrerin befuhr am Mittwochmittag die Staatsstraße 2790 in Richtung Neuwirtshaus. An der Einmündung zur Verbindungsstraße nach Schwärzelbach musste sie zunächst warten, da ein vorausfahrender Pkw links abbiegen wollte. Ein nachfolgender Motorrad-Fahrer setzte zum Überholen an, übersah allerdings, dass auch die Audi-Fahrerin links abbiegen wollte, und fuhr auf den Audi auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.300 Euro. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt.


Ladendiebstahl

HAMMELBURG. Am Mittwochmittag wurde ein 14-jähriger Schüler dabei beobachtet, wie er in einem Drogeriemarkt eine Getränkedose in seine Hosentasche steckte und ohne zu bezahlen, den Markt verlassen hat. Da der Schüler noch Unterricht hatte, wurde er nach der Anzeigenaufnahme von der Streife entlassen. Die Erziehungsberechtigte des Schülers wurde von den Beamten persönlich über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

 
Pkw zerkratzt

HAMMELBURG. In der Zeit vom Montag, 04.06.2018, 21:40 Uhr bis Mittwoch, 06.06.2018, 09:00 Uhr, wurde vermutlich in der Dr.-Probst-Straße ein schwarzer BMW von einem unbekannten Täter oberflächlich zerkratzt. Der Schaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732 / 9060 entgegen.


Ventil am Reifen abgeknickt

THULBA. Auf dem Campingplatz in Thulba hat ein Unbekannter in der Zeit vom 30.05.2018, 11:00 Uhr bis 05.06.2018, 15:00 Uhr, an dem linken Reifen eines Anhängers das Ventil abgeknickt. Der dabei entstandene Schaden beträgt ca. 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732 / 9060 entgegen.


Wildunfall

HAMMELBURG. Am frühen Mittwochmorgen kam es auf der Kreisstraße KG 12 von Hammelburg kommend in Richtung Elfershausen zu einem Zusammenstoß mit einem Hasen. Das Tier wurde durch die Kollision getötet. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 1.000 Euro.


Verkehrsunfall

HAMMELBURG. Am Mittwoch frühen Mittwochmorgen kam es auf der Kreisstraße KG 12 zu einem Zusammenstoß mit einem Hasen. Das Tier wurde durch Kollision getötet. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 1.000 Euro.


Beim Abbiegen Pkw touchiert

HAMMELBURG. Ein 25-jähriger Fiat-Fahrer befuhr am Mittwoch gegen, 06:45 Uhr die Straße „Obere Stadtmauer“ und bog in die Rote-Kreuz-Straße ein. Beim Abbiegen kam er mit seinem Fahrzeug zu weit nach links und stieß mit der vorderen Fahrzeugfront gegen die Fahrertür des entgegenkommenden Opel zusammen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön