- Symbolbild

RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Betonpfosten umgeknickt - Kleinere Unfallschäden - Anbaugerät wurde versicherungspflichtig

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

09.02.18 - Betonpfosten umgeknickt

SONDHEIM. Am Donnerstagnachmittag wurde ein Verkehrsunfall in der Bahrastraße bekannt, wobei die Polizeiinspektion Mellrichstadt Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet hat. An einem Gartengrundstück zeigten Spuren, dass ein Fahrzeug beim Abbiegen in zu engem Radius einen Betonpfosten erfasst und umgeknickt hatte. Dabei könnte ein Traktorspann (mit Anhänger) für den Unfall in Frage kommen, wobei die Tatzeit zwischen 11.00 und 16.30 Uhr liegt. Wer kann der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, Hinweise zu dem noch nicht geklärten Unfall geben?

Kleinere Unfallschäden

MELLRICHSTADT. Bereits am Dienstagnachmittag war es zu einem kleinen Unfallschaden im Bereich des „Franziska-Streitel-Altenheimes“ gekommen. Eine ältere Dame blieb mit dem Rollator beim Vorbeigehen an einem geparkten Fahrzeug hängen. Der Unfall mit einem Schaden von circa 100 Euro sollte nachträglich noch polizeilich aufgenommen werden, damit eine Schadensregulierung erfolgen konnte.

HAUSEN-ROTH. Die schmale Kreisstraße NES 11 erwies sich am Donnerstagnachmittag für zwei Fahrzeuge als zu eng. Es „trafen“ ein Lkw und ein Kleintransporter im Gegenverkehr aufeinander, wobei beide Außenspiegel beschädigt wurden. Es entstand ein Schaden von jeweils circa 150 Euro an den Firmenfahrzeugen.

Anbaugerät wurde versicherungspflichtig

MELLRICHSTADT. Bei der polizeilichen Kontrolle des Straßenverkehr fallen hin und wieder auch Fahrzeuge mit angehängtem Arbeitsgerät auf. Dabei entscheidet oft die Geschwindigkeit, mit der das Anbaugerät gezogen wird, über eine Zulassungspflicht und die damit erforderliche Pflichtversicherung. Wie im jüngsten Fall hatte ein Landwirt einen Holzhacker am Traktor angehängt. Der Holzhacker war mit einem 25 km/h-Schild versehen. Da das Gespann nun mit 50 km/h unterwegs war, wird der Hacker zulassungspflichtig und es liegt ein Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz vor.

Unfallflüchtiger dank aufmerksamem Zeugen überführt

BAD BRÜCKENAU. Am Donnerstag, um 01.30 Uhr, hörte ein 37-Jähriger in der Innenstadt ein merkwürdiges Geräusch. Bei einer Nachschau konnte er einen weißen Ford Transit beobachten, der an der Ecke Hofgasse/Judengasse rangierte und dabei eine Schaufensterscheibe beschädigte. Er fertigte von seiner Wohnung aus Fotos von dem Fahrzeug und begab sich zum Unfallort. Dort konnte er noch sehen, wie der Fahrer den angerichteten Schaden betrachtete und trotzdem einfach wegfuhr. Der aufmerksame Zeuge verständigte die Polizei und übermittelte die gefertigten Lichtbilder. Darauf war das Kennzeichen des Unfallflüchtigen erkennbar. Über den Fahrzeughalter aus dem Nachbarlandkreis konnte der verantwortliche Fahrer schnell ermittelt werden. Dieser wird wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle zur Anzeige gebracht.

Fernseher aus Spanien kam nicht

WILDFLECKEN. Ein 37-Jähriger suchte auf einem Internetportal nach einem neuen Fernsehgerät. Für 400 Euro fand er etwas Passendes, wurde jedoch über einen Link zu einem Drittanbieter geführt. Hier führte er den vermeintlichen Kauf aus und überwies schließlich den Kaufbetrag auf ein spanisches Konto. Der Fernseher wurde jedoch nicht geliefert und sein Geschäftspartner ist nicht mehr erreichbar. Die notwendigen Ermittlungen sind sehr aufwändig, da das Geld ins Ausland transferiert wurde.

Stromaggregat nicht geliefert

ZEITLOFS. Erfolgversprechender sind die Ermittlungen im Falle eines Geschädigten aus Zeitlofs. Dieser hatte über ein Kleinanzeigenportal einen Stromgenerator erworben. Er bezahlte 260 Euro an eine Bankverbindung im Inland. Auch er bekam jedoch keine Ware geliefert und erstattete deshalb Strafanzeige gegen den Verkäufer. Hier werden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen den Kontoinhaber in Deutschland geführt.

Geparkter Pkw macht sich selbstständig

BAD BRÜCKENAU. Am Donnerstagnachmittag stellte eine 40-Jährige ihren Pkw in der Ludwigstraße ab. Während sie sich kurz in der nahegelegenen Bank aufhielt, setzte sich ihr Fahrzeug selbstständig in Bewegung und stieß gegen einen davor geparkten Pkw Ford. An diesem wurde die Stoßstange eingedrückt, der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Am Fahrzeug der Verursacherin war kein Schaden erkennbar. Da sie ihr Fahrzeug nicht ordnungsgemäß gesichert hatte und dadurch ein anderer geschädigt wurde, erhob die Polizei ein Verwarnungsgeld.

Beim Ausparken Pkw übersehen

HAMMELBURG. Beim Ausfahren aus einer Parklücke auf dem Weihertorplatz übersah eine 50-jährige Peugeot-Fahrerin am Donnerstagmorgen einen hinter ihr vorbeifahrenden Daimler. Sie stieß mit dem Heck ihres Pkws gegen die hintere rechte Seite des Mercedes. Am Peugeot entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Auch am Daimler dürfte der Schaden circa 2.000 Euro betragen.

Zusammenstoß mit Reh

FUCHSSTADT. Auf der Strecke zwischen Greßthal und Fuchsstadt wechselte ein Reh am Donnerstagmorgen just in dem Moment über die Straße, als eine VW-Fahrerin in Richtung Hammelburg fuhr. Das Reh wurde mit der Front des Pkw erfasst und getötet. Am VW entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro. 

Ehrlicher Finder

BAD KISSINGEN. Ein 54-Jähriger fand am Donnerstagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, eine Geldbörse, welche vor der Norma in Bad Kissingen auf der Straße lag. Der ehrliche Mann brachte die Geldbörse zur Dienststelle der Polizei in Bad Kissingen. Dort konnte der Verlierer ermittelt und benachrichtig werden.

Räuberischer Diebstahl

BAD KISSINGEN. Am 09.02.2018, gegen 08:30 Uhr kam es in einem Lebensmittelgeschäft zu einem Ladendiebstahl. Ein 18-Jähriger steckte verschiedene alkoholische und nichtalkoholische Getränke in seine mitgeführte Tasche. Ohne zu bezahlen ging er durch den Kassenbereich und wurde dort von einer Kassiererin angesprochen. Der junge Mann versuchte dann wegzurennen, wurde jedoch von der Kassiererin am Rucksack festgehalten. Dies hielt ihn dennoch nicht davon ab, weiter zu rennen. Vor dem Geschäft wurde ein Kunde darauf aufmerksam, der die Kassiererin unterstütze und den jungen Mann mit festhielt. Bei der anschließenden Anzeigenaufnahme konnte bei dem 18-Jährigen verschiedene Spirituosen und Getränke aufgefunden werden. Der Wert der Ware beträgt 7,24 Euro. Da der Mann versucht hatte sich der Festhaltung zu entziehen und somit leichte Gegenwehr angewendet hatte, kommt auf ihn nun eine Anzeige wegen Räuberischen Diebstahl zu.

Beim Einparken Pkw beschädigt

GARITZ. Am Donnerstag, um 11.35 Uhr, touchierte eine 77-jährige Dame beim Einparken auf einem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts am Riedgraben in Garitz den linken hinteren Kotflügel eines dort geparkten Mercedes. Ein 63-Jähriger beobachtete den Vorfall und verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung waren alle Beteiligten vor Ort. Die Polizeibeamten führten einen Personalienaustausch durch. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.100,- Euro.

Wildunfall

MÜNNERSTADT. Am 09.02.2018, gegen 07.20 Uhr kam es auf der Bundesstraße bei Münnerstadt zu einem Wildunfall. Eine Honda-Fahrerin kollidierte auf der Strecke mit einem Reh, welches durch die Polizei erlöst werden musste. Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 100,- Euro.

Spiegelberührung zwischen zwei Fahrzeugen

MAßBACH. Am Donnerstag, gegen 14.45 Uhr, befuhr eine 72-Jährige mit ihrem Pkw die Ortsverbindungsstraße von Rannungen in Richtung Poppenlauer. Zeitgleich befuhr ein 64-Jähriger mit seinem Pkw die gleiche Straße, jedoch von Poppenlauer in Richtung Rannungen. Ca. 1,7 Kilometer nach dem Ortsausgang Poppenlauer befanden sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe und es kam zu einer Berührung beider linker Außenspiegel. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt 400,- Euro.

Wildunfall

MAßBACH. Am Donnerstagabend, um 20.12 Uhr, befuhr ein 18-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße KG 2 von Volkershausen kommend in Richtung Maßbach, als ein Wildschwein die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß. Das Wildschwein lief nach dem Zusammenprall nach rechts in eine Wiese weiter. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön