BAD NEUSTADTVor Jahresende nochmal zur Kontrolle gehen

Ohne Zahnarztstempel geht der höhere Zuschuss beim Zahnersatz verloren

11.11.17 - Nur noch sechs Wochen trennen uns vom Jahr 2018. Wer in diesem Jahr bis jetzt noch nicht beim Zahnarzt zur Zahnvorsorge gewesen ist, solle das laut DAK-Gesundheit unbedingt noch vor dem Jahreswechsel nachholen, um nicht den in den vergangenen Jahren aufgebauten höheren Bonusanspruch beim Zuschuss für Zahnersatz für die nächsten fünf Jahre zu verlieren.

Gegen Ende des Jahres wird es wahrscheinlich wieder voll werden in den Zahnarztpraxen. Jedoch wird dies nicht vorrangig die Folge des zunehmenden Verzehrs von Lebkuchen und Schoko-Weihnachtsmännern sein. Der Hauptgrund ist der noch fehlende Zahnarztstempel im Bonusheft. Die DAK-Gesundheit Bad Neustadt rät, so bald wie möglich noch einen Termin beim Zahnarzt für die diesjährige Kontrolluntersuchung zu vereinbaren. Denn den Bonus von zusätzlichen zwanzig Prozent beim Zuschuss für Zahnersatz erhalte nur, wer seine Zähne während der letzten fünf Jahre jährlich einmal hat untersuchen lassen, und dies mit den Zahnarztstempeln in seinem Bonusheft nachweisen kann. Wer die Stempel sogar für die letzten zehn Jahre ununterbrochen im Bonusheft vorweisen kann, bekäme noch einmal zehn Prozent extra erstattet. Kinder und Jugendliche zwischen sechs und siebzehn Jahren müssten einmal pro Halbjahr ihre Zähne untersuchen lassen, um den Bonus zu bekommen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön