- Symbolbild

RHÖN / BAYERNPOLIZEIREPORT

Raser geblitzt - Wildunfälle mit Rehen - Auffahrunfall - Alkoholfahrt - Unfallflucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

09.11.17 - Raser mit 161 km/h geblitzt

ALBERTSHAUSEN. Am Mittwochmittag blitzte die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck einen Renault-Fahrer auf der Staatsstraße bei Albertshausen. Der Fahrer aus dem Vogelsbergkreis in Hessen war mit 161 km/h bei erlaubten 100 km/h unterwegs. Er muss nun mit einem Bußgeld von 240 Euro und einen Monat Fahrverbot rechnen.

Unfallflucht

WERNECK. Am Mittwoch, gegen 16:25 Uhr, fuhr am Ende der Schraudenbachbrücke auf der A 7 vermutlich ein Lkw in die Mittelgleitwand, die die Richtungsfahrbahnen in der Baustelle trennt. Das unbekannte Fahrzeug schob die Wand in die Gegenfahrbahn Richtung Würzburg. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. Hinweise bitte an die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck, Tel. 09722-9444-0.

Auf der A 71 mit Pkw überschlagen

GRABFELD. Am Mittwochvormittag überschlug sich ein 53-jähriger Fahrer mit seinem Pkw auf der A 71 bei Strahlungen. Der Mann aus Würzburg kam nach links und fuhr gegen den Bordstein. Danach schleuderte er gegen die Mittelgleitwand und überschlug sich. Er wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst in die Klinik Bad Neustadt gebracht. Unterstützt bei der Unfallaufnahme wurde die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck von den Feuerwehren aus Bad Neustadt, Münnerstadt, Niederlauer, Burglauer und der Straßenmeisterei Rödelmaier.

Wildunfall

ELFERSHAUSEN. Am Mittwochmorgen, gegen 06.20 Uhr befuhr ein Opel-Fahrer die Staatsstraße 2293 von Wasserlosen in Richtung Fuchsstadt. Eine Rotte Wildschweine überquerte plötzlich die Fahrbahn, zwei Überläufer wurden dabei vom PKW frontal erfasst und getötet. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro.

Auffahrunfall

ELFERSHAUSEN Ein VW-Fahrer fuhr am Mittwochvormittag an der Anschlussstelle Hammelburg von der A7 ab und wollte in Richtung Hammelburg auf die B 287 einbiegen. Eine folgende VW-Fahrerin merkte dies zu spät und fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 3.500 Euro.

Zeuge merkt sich Kennzeichen

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen.  Am Mittwochvormittag beobachtete ein Zeuge auf dem Parkplatz des Postenmaxe in Bad Brückenau, wie ein Pkw VW Golf beim Ausparken gegen einen Pkw Daimler-Benz stieß. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Dank dem aufmerksamen Zeugen konnte der betagte Fahrer schnell ermittelt werden. Dieser gab an, den Anstoß nicht bemerkt zu haben. Der entstandene Sachschaden am Daimler-Benz wurde auf 500,- Euro geschätzt.


Polizei warnt von Gewinnversprechungen

Bad Kissingen.  In den vergangenen Wochen kam es vermehrt durch unbekannte Täter, die aus dem Ausland agieren, zu Anrufen mit hohen Gewinnversprechen. Um den angeblichen Gewinn erhalten zu können, sollte vom „Gewinner“ ein höherer Geldbetrag an zwei Geldboten übergeben werden. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es bei seriösen Gewinnspielen nicht zu einer Geldforderung kommt und nicht darauf eingegangenen werden soll. Glücklicherweise reagierten die Bürger richtig und fielen nicht auf die Falle rein.


Auffahrunfall mit zwei beteiligten Pkw

Bad Bocklet.  Am späten Mittwochabend kam es in der Hauptstraße in Großenbrach zu einem Auffahrunfall. Eine 31-jährige Opel-Fahrerin erkannte offensichtlich zu spät, dass die vor ihr fahrende Jeep-Fahrerin verkehrsbedingt abbremste. Hierdurch wurde der Pkw der Auffahrerin so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzt circa 5.500,- Euro. Die beteiligten Fahrzeugführerinnen blieben zum Glück unverletzt.


Wildunfälle mit Rehen

Am Mittwochabend befuhr ein 43-jähriger Seat-Fahrer die Staatsstraße St 2290 von Lauter in Richtung Lauterer Kreuzung. Wenige Meter vor der Einfahrt zum Sportheim erfasste er ein Reh, welches von rechts die Straße querte. Nach der Kollision verschwand das Reh. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro. Der Jagdpächter wurde zur Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Auf der Staatsstraße St 2290 von Stangenroth in Richtung Langenleiten erfasste am Mittwochabend ein 61-jähriger Opel-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier wurde durch die Kollision getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro.


Verdacht auf Alkoholfahrt bestätigte sich

Burkardroth.   Am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Althausen bei einem 59-jährigen Nissan-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei nahmen die Beamten Alkoholgeruch war. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,6 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt unterbunden und nach Auswertung der Blutprobe erwartet ihn eine Anzeige.  +++

Fotos: Polizei


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön