- Foto: Julissa Bär

REGIONVorsicht vor dieser Nummer

Auf keinen Fall zurückrufen: Telefon-Abzocke aus Westafrika

07.11.17 - Einmal kurz nicht hingesehen und schon hat man einen verpassten Anruf auf dem Handy. Meistens von Familie oder Freunden, doch in ein paar wenigen Fällen auch von einer unbekannten Nummer. Diese Anrufe können unangenehme Folgen haben, vor allem, wenn man sie zurückruft - denn dahinter könnten auch sogenannte "Ping-Calls" stecken. Auch einige Osthessen sind in den letzten Tagen Opfer davon geworden.

Hinter den Anrufen versteckt sich eine fiese Telefonabzocke aus Afrika, genauer aus Guinea, die man an der Ländervorwahl +224 erkennen kann: "Vermutlich wollen die Verwender zum einen feststellen, ob die Nummern aktiv genutzt werden. Zum anderen könnte dahinter die Absicht stecken, die Neugierde der Angerufenen zu wecken und zu einem teuren Rückruf zu animieren", so die Verbraucherzentrale Hessen auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS. Die Betrüger versuchen so, ahnungslose Nutzer auszunehmen und mit einer miesen Masche um ihr Geld zu bringen: Die Abzocker rufen kurz auf dem Handy an und legen nach wenigen Sekunden wieder auf. In der Handyliste der verpassten Anrufe leuchtet diese Nummer nun auf - sodass einige versuchen, zurückzurufen. 

Doch wer das tut, ist bereits in die Falle der Betrüger getappt. Informationen sind bei einem Rückruf nämlich Fehlanzeige, viel mehr sorgt eine Bandansage auf Französisch oder Arabisch für noch mehr Verwirrung beim Anrufer. Die Betrüger versuchen somit, ihre Opfer in längere Gespräche zu verwickeln, damit möglichst hohe Kosten für den Anrufer entstehen. Denn je länger der Anruf dauert, desto höher werden auch die Gebühren. "Bis zu drei Euro pro Minute können anfallen, wenn man die fremde Nummer zurückruft", warnt die Verbraucherzentrale. Die Anrufe kommen nicht nur aus Guinea, auch Marokko (+212), Tunesien (+216+) oder Burundi (+257) gehören zu den Absendern.

Deshalb warnt die Verbraucherzentrale in Fulda: Bei ausländischen Nummern auf keinen Fall ans Handy gehen, wenn man keine Anrufe aus dem Ausland erwartet. Außerdem soll man die unbekannte Nummer keinesfalls zurückrufen. "Falls Sie doch versehentlich angerufen haben, können Sie in einer Liste der Bundesnetzagentur prüfen, ob Sie für den Anruf zahlen müssen." Im Nachhinein kann man außerdem die Nummer auf seinem Handy sperren, sodass man keine weiteren Anrufe oder SMS von dieser Nummer erhält. (ld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön