- Fotos: Marion Eckert

OBERELSBACHAusnahmezustand in der Rhön

Weideabtrieb in Ginolfs - Rinder, Rhönschafe und eigenwillige Ziegen

16.10.17 - Ausnahmezustand in Ginolfs. Menschen über Menschen strömten am Sonntag Nachmittag in das kleine Rhöndorf. Der Grund war der neunte Weideabtrieb und die Möglichkeit Kühe, Schafe und Ziegen hautnah zu erleben. Als dann auch noch die Sonne den Kampf gegen den Nebel gewann, strahlten auch die Organisatoren der Vereinsgemeinschaft. Josef Kolb hatte es ohnehin schon gewusst. „Das zieht noch auf. Die Sonne kommt. Alles wird gut.“ Los gings wie immer mit der Mangerschen Gelbviehherde, die inzwischen 45 Tiere umfasst. Daniel Mildenberger führte die prächtig geschmückte Leitkuh Franziska ins Tal. Andreas Omert hatte Kuh Sandra am Halfter.

Die anderen Kühe und Kälber rannten frei, doch folgten sie alle den Absperrungen, Ausreißer gab es keine. Direkt am Festzelt war für die Kühe ein Stück Wiese abgesperrt, aber ohne eine Ehrenrunde wollten sie sich dann doch nicht in den umzäunten Bereich begeben. Schließlich gelang es Klaus Manger, die Tiere alle in die gewünschte Richtung zu bewegen. Dicht an dicht drängte sich das Publikum, um die Weide, unzählige Fotos wurden geschossen und Videos aufgenommen. Dass Kuh Emma gar nicht dabei war, merkten nur die, die die Tiere kennen. Emma wollte nicht, schon gar nicht war sie bereit mit Blumenschmuck auf dem Kopf am Halfter geführt zu werden – und das auch noch an einem Sonntag Nachmittag. Nadine Manger hatte alle Hände voll zu tun, sie erhielt tatkräftige Unterstützung von Gerd Manger, vereint gelang es schließlich auch Emma ins Tal zu bringen.


Auch die Begeisterung der Rhönschafe von Josef Kolb hielt sich diesmal in Grenzen. Zunächst zogen sie beschaulich mit Schäfer Michael Bökelmann über die Straße ins Tal, doch als die vielen Menschen in Sicht kamen war es vorbei. Mehrfach brachen sie auf die Ackerflächen aus und drehten ihre eigenen Runden. Nach einigem hin und her, standen auch die 450 Rhönschafe und zirka 40 Ziegen von Kolb's Bio-Hof friedlich im Pferch.

Dann wurden die Ziegen von Sven Breunig erwartet. Am Berg waren sie schon zu sehen. Doch als die Ziegen den Menschenauflauf sahen war es vorbei mit dem Gehorsam, über den nächst besten Acker nahmen sie reißaus. Sven Breunig und seine Helfer mühten sich redlich, doch die Ziegen waren weder mit Futter noch mit guten Worten zu überreden, den Weg ins Tal fortzusetzen. Im Gegenteil. Ihre Eigenwilligkeit und ihren Charakter stellten sie unter Beweis und entschlossen sich ohne weitere Diskussion dem Fest den Rücken zu kehren. Sie verschwanden über die Wiesen zurück auf den Berg.


Blieb nur die Hoffnung, dass die Rhönschafe der Weidegemeinschaft sich kooperativer zeigen würden. 900 Tiere zogen mit Schäfer Julian Schulz über den Hang. Ein toller Anblick, wie sich die Herde fortbewegte. Die Herbstfärbung der Bäume umrahmte die Herde aufs Schönste. Dann kam auch die Herde der Weidegemeinschaft in die Nähe der Menschen – so weit so gut. Bis auf einige kleine Ausreißer verlief alles reibungsloses. Doch auch Julian Schulz und seine Hütehund waren aufs äußerste gefordert.

Befragt nach dem Grund für die Schwierigkeiten meinte einer der verantwortlichen Ordner, dass es an den Menschen liege, die die Tiere in der Menge nicht gewohnt seien. Hinzu kommen Hunde und kleine Kinder, die im Kinderwagen an vorderster Front stehen und natürlich auch die Leute, die sich quer auf die Straße stellen, um das beste Foto zu erwischen, auf diese Weise der Herde aber den Weg verstellen. Doch alles ist ja schließlich gut gegangen, Rinder und Schafe kamen heil ins Tal, die Ziegen unternahmen ihren eigenen Sonntagsspaziergang und der Festbetrieb nahm seinen Verlauf.


Fachkundige Informationen gab es für das Publikum obendrein. Die maßgeblichen Akteure des Weideabtriebs gaben fundierte Information zu den Tieren, den Haltungsformen und der Direktvermarktung. Außerdem gab es Verkaufsstände mit regionalen Produkten und Verköstigung mit regionalen Gerichten vom Gelben Frankenvieh und vom Rhönschaf. (me) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön