- Fotos: Miriam Rommel (14), Erich Gutberlet (15)

KÜNZELLLehrabschlussfeier 2017:

IHK ehrt beste Prüflinge: Feier mit Mambo Kingx und Theater Mittendrin

06.10.17 - 1.191 Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer aus 446 Ausbildungsbetrieben legten in diesem Jahr in 120 Ausbildungsberufen erfolgreich ihre Abschlussprüfungen ab. 1.126 bestanden ihre Prüfung, darunter 185 Prädikatsprüflinge mit der Note 1 oder als Beste in ihrem Beruf.

Um die besten Prüflinge zu ehren, veranstaltete die IHK am Donnerstagnachmittag eine Lehrabschlussfeier im Gemeindezentrum in Künzell. Aufmunternde Worte gab Bernhard Juchheim, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Fulda, den Prädikatsprüflingen mit auf den beruflichen Weg. „Sie, unsere Prädikatsprüflinge, stehen nun an der Schwelle zu einem weiteren Lebensabschnitt. An dieser Stelle werden Wünsche und Erwartungen wach. Aber nicht nur bei Ihnen, sondern auch bei den Unternehmen, in denen Sie jetzt und zukünftig arbeiten werden.“

Die Gesellschaft stünde heute mehr denn je vor der Notwendigkeit des lebenslangen Lernens, nicht nur weil ständig Neues hinzukäme, sondern auch weil die Menschen immer wieder umlernen müssten. „Das hohe Niveau unserer wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und technischen Organisation zu halten, ist eine schwierige Aufgabe.“  Jucheim weiter: „Wenn die Arbeit zur Freude wird, verlängert sich das Leben des Menschen, weil er erfüllte Zeit gewinnt. Leere, unerfüllte Zeit, das ist fremdbestimmte und erzwungene Zeit oder mechanische Arbeit. Insofern ist die Kultivierung der Arbeit die beste Strategie zur Lebensverlängerung und zur Lebensintensivierung.“

Im Arbeitsleben ginge es allerdings vor allem darum, seine Persönlichkeit zu bewahren. Anerkennung im Beruf zu finden, würde nur gelingen, wenn man mit Fachwissen und auch dem eigenen Charakter überzeugen könnte. Der Präsident der IHK Fulda wandte sich aber auch an die Unternehmer: „Auch in Zeiten der Digitalisierung bleiben analoge Werte wichtig, das haben wir bei unserem jüngsten Wirtschaftstag gerade gelernt. Um Mitarbeiter zu halten, müssen wir sie wertschätzen. Wertschätzung erhöht die Motivation, hält gesund und steigert die Freude am Arbeiten. Eine qualitativ hochwertige Ausbildung legt dafür das Fundament“, so Präsident Juchheim abschließend.

Berufsausbildung sei Teamarbeit. Teamarbeit innerhalb der Unternehmen und Teamarbeit im System der dualen Berufsausbildung in Berufsschule und Betrieb: Juchheim dankte allen Unternehmern, Ausbildern, Prüfern und Berufsschullehrern für ihr zum Teil jahrzehntelanges Engagement. Welche Leistungen der Prozess der Berufsausbildung beinhalte, werde häufig kaum gesehen und gewürdigt. Vieles geschehe im Verborgenen. Ausbilder bringen Geduld, Fürsorge, Verständnis und fachlichen Sachverstand ganz individuell ein.

Gemeinsam mit IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schunck überreichte Bernhard Juchheim den besten Auszubildenden der Region Fulda sowie den „TOP-10-Betrieben“ ihre Urkunden. Die Unterhaltung der Gäste kam ebenfalls nicht zu kurz. Mit fetzigen Hits umrahmten die „Mambo Kingx“ die Veranstaltung. Für niveauvolle Unterhaltung sorgte das Theater „Mittendrin“ aus Fulda. Der Abend klang locker beim gemeinsamen Imbiss aus.

Unter der geehrten Auszubildenden waren 13 Landessieger, die hessenweit die besten Prüfungen abgelegt hatten. Diese sind:

Andre Vogt, Automobilkaufmann, Deisenroth & Söhne GmbH & Co. KG; Monika Drabek, Baustoffprüferin (Schwerpunkt: Mörtel- und Betontechnik), Zement- und Kalkwerke Otterbein GmbH & Co. KG; Julian Isert, Fachinformatiker (Fachrichtung: Systemintegration), it-novum GmbH; Fabian Galasso, Fachkraft für Metalltechnik (Fachrichtung: Zerspanungstechnik), Wagner GmbH & Co. Fahrzeugteilefabrik KG; Natalie Müller, Glasapparatebauerin, JUMO GmbH & Co. KG; Okan Gümüs, Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker, Deutsche Telekom Telekom Ausbildung Hubverbund Frankfurt; Tiffany Klein, Informations- und Telekommunikationssystem-Kauffrau, CSS AG; André Schmitt, Kaufmann im Groß- und Außenhandel, (Fachrichtung: Großhandel), Technolit GmbH; Wolf Baumann, Maschinen- und Anlagenführer (Schwerpunkt: Metall- und Kunststofftechnik), Ondal Medical Systems GmbH; Jannik Baranczyk, Mediengestalter Digital und Print (Fachrichtung: Gestaltung und Technik), com.positum Multimedia-Agentur GmbH; Philipp Henkel, Packmitteltechnologe, DS Smith Packaging, Deutschland Stiftung & Co. KG; Lukas Piaskowski, Technischer Produktdesigner (Fachrichtung: Produktgestaltung und –konstruktion), EDAG Engineering GmbH; Sebastian Müller, Technischer Produktdesigner (Fachrichtung: Maschinen- und Anlagenkonstruktion), FFT Produktionssysteme GmbH & Co. KG (Miriam Rommel/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön