- Symbolbild

RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Alu-Schrott entwendet - Unter Drogeneinfluss am Steuer - Rollerfahrer gestürzt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

05.10.17 - Bienenvölker gestohlen

NORDHEIM. Im Bereich des Radweges zwischen Nordheim v.d.Rhön und Ostheim v.d.Rhön hatten Diebe etwas ganz Spezielles ins Auge gefasst. Sie entwendeten vier Bienenvölker, welche auf Höhe des ersten Blütenfeldes (aus Richtung Nordheim v.d.Rhön gesehen) in Styroporboxen untergebracht waren. Beobachtungen hierzu, insbesondere im Tatzeitraum von Dienstagnachmittag, 03.10.2017, bis Mittwochnachmittag, nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

„Kraftmeier“ rissen Fallrohr ab

FLADUNGEN. „Kraftmeier“ waren in der Nacht zum Mittwoch, 04.10.2017, in der Bahnhofstraße unterwegs. Am Verwaltungsgebäude des Fränkischen Freilandmuseums rissen sie gewaltsam ein Regenfallrohr vom Vordach ab. Der entstandene Schaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Wer kann der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, hierzu Hinweise geben?

Realschule mit Graffiti beschmiert

MELLRICHSTADT. Eine Sachbeschädigung durch Graffiti wurde am Mittwoch in der Friedenstraße gemeldet. In den letzten Tagen machten sich bislang unbekannte Täter im Bereich der Realschule, am älteren Bauanwesen, zu schaffen. Eine Hausecke, unweit der Holzbrücke, besprühten sie in schwarzer Farbe mit „Nazi-Parolen“ in großer Schrift. Die weitere Sachbearbeitung hierzu übernimmt die Kriminalpolizeiinspektion Schweinfurt. Beobachtungen, insbesondere im Zeitraum von Montagnachmittag, 02.10.2017, bis Mittwochvormittag, nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

Alu-Schrott entwendet

NORDHEIM. Im Zeitraum von Mittwoch/Donnerstag kam es in der „Oberen Goldlauterstraße“ zu einem Diebstahl von Metallrecycling. Aus einem Container (freizugängliches Grundstück) mit Alu-Formteilen wurden mehrere Teile entwendet, wobei Schaden von mehreren Hundert Euro entstand. Wer hat im Zeitraum von Mittwoch, 04.10.2017, 05.00 Uhr, bis Donnerstag, 09.30 Uhr, Wahrnehmungen diesbezüglich gemacht. 

Drei Verkehrsunfälle auf der K 27

SONDHEIM. Die Kreisstraße NES 27 war am Mittwoch gleich dreimal Unfallort. Am frühen Morgen gerieten ein Opel und ein Audi zwischen Sondheim v.d.Rhön und Stetten im Gegenverkehr aneinander. Dabei wurden Außenspiegel abgerissen, bzw. zerstört, wobei ein Gesamtschaden von ca. 800 Euro beziffert wird. Bei diesem Unfall gab es widersprüchliche Angaben, wer nicht weit genug rechts gefahren war.

Um die Mittagszeit kam es zu einem Totalschaden eines Pkw Audi. Der Fahrzeugführer war aus Richtung Sondheim v.d.Rhön gekommen, als er am Anstieg kurz vor der Abfahrt nach Ostheim v.d.Rhön mit dem Fahrzeug aufs rechte Bankett kam. Der Audi geriet zunächst auf die Gegenfahrbahn, driftete nach links ab und blieb schließlich nach einer 180-Grad-Drehung im Straßengraben liegen. Der nicht mehr fahrbereite Audi musste abgeschleppt werden; nach bisherigem Kenntnisstand blieb der Fahrzeugführer glücklicherweise unverletzt.

Auch in den Abendstunden führte eine Spiegelberührung im Gegenverkehr zwischen Sondheim v.d.Rhön und Stetten zu einem Verkehrsunfall. Nach dem Unfall hatten die Beteiligten jedoch keinen Sichtkontakt zueinander. So zeigten beide ein richtiges Verhalten und riefen jeder die Polizeidienststelle an, womit der Unfall, welcher mit einem Gesamtschaden von ca. 600 Euro einhergeht, ordnungsgemäß aufgenommen werden konnte.

Drogen waren noch nicht abgebaut

MELLRICHSTADT. Die sichergestellten Fahrzeugschlüssel konnte ein Mann am Mittwoch nicht gleich wiedererlangen. Wie bereits berichtet, war er am Dienstagabend im Stadtbereich bei einer Routinekontrolle aufgefallen. Er führte dabei ein Fahrzeug, mutmaßlich unter Drogeneinfluss. Als er am Mittwochabend die Schlüssel seines sichergestellten Fahrzeuges auf der Polizeidienstelle abholen wollte gab es immer noch Zweifel an seiner Fahrtauglichkeit. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest fiel positiv aus, weshalb er weiterhin auf seinen fahrbaren Untersatz verzichten musste. Später konnte die Mutter des Mittdreißigers die Wagenschlüssel in Empfang nehmen - selbstverständlich mit einer Belehrung ihren Sohn für die nächsten 24 Stunden nicht ans Steuer zu lassen.

Personalausweis und Bundesmeldegesetz

MELLRICHSTADT. Mit dem Personalausweisgesetz und dem Bundesmeldegesetz kamen am Mittwoch zwei Bürger in Konflikt, auf sie wird ein Bußgeld zukommen. Bei einem 50Jährigen war der Personalausweis abgelaufen, weshalb er sich um einen neuen bemühen muss. Bei einem Dreißigjährigen wurde festgestellt, dass er seit März diesen Jahres nicht mehr unter seiner gemeldeten Adresse wohnt. Auch er muss sich schnellstens um die An- bzw. Abmeldung kümmern.

Reh verendet nach Kollision

BAD KISSINGEN. Auf dem Weg von Poppenroth nach Bad Kissingen lief einer 22-jährigen Seat-Fahrerin am Mittwochmorgen, gegen 07.00 Uhr, ein Reh ins Auto, welches nach dem Zusammenstoß nach links in den Graben geschleudert wurde und dort verendete. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 3.000 Euro.

Handtasche entwendet

BAD KISSINGEN. Am Mittwochvormittag stellte eine 44-Jährige ihre Handtasche im Vorraum einer Klinik in der Euerdorfer Straße ab. Nach etwa 20 Minuten kehrte sie zurück und fand die Handtasche nicht mehr vor. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von einem Diebstahl ausgegangen. Es handelte sich um eine rosa-rote Stoffhandtasche mit Blumenmuster. Darin hatten sich die Geldbörse der Geschädigten mit Bargeld, diverse Karten, mehrere Schlüssel und ein Handy befunden. Wem sind zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr im Bereich der Euerdorfer Straße verdächtige Personen aufgefallen? Wer kann Angaben zum Abhandenkommen und zum Verbleib der Handtasche machen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Spanngurt liegt auf Kreuzung

BAD KISSINGEN. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen sammelte am Mittwochabend, gegen 19.00 Uhr, im Kreuzungsbereich Ostring / Kapellenstraße einen orangefarbenen Spanngurt auf, den vermutlich ein Schwerlast-Transport verloren hatte. Der Spanngurt kann beim Fundbüro der Stadt Bad Kissingen abgeholt werden.

Unter Drogeneinfluss am Steuer

BAD KISSINGEN. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Mittwochabend, gegen 19.10 Uhr, bei einer 37-jährigen Mercedes-Fahrerin eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei ergaben sich Verdachtsmomente, die auf einen zurückliegenden Drogenkonsum deuteten. Die Frau gab an, am Vortag einen Joint geraucht zu haben, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Nach Auswertung der Blutwerte kommt auf die Frau eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung zu.

Straßenschild wurde umgefahren - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, fuhr ein Lkw-Fahrer beim Wenden im Stadtteil Arnshausen, in der Straße „Am Pfaffenrain“, ein Verkehrsschild um. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 250,- Euro zu kümmern, fuhr der Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug weiter. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, die auf den Unfallverursacher führen könnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Teurer Einkauf beim Discounter

BAD KISSINGEN. Am Mittwochmorgen, kurz vor 10.00 Uhr, stieß ein 66-jähriger Toyota-Fahrer beim Ausparken auf dem Aldi-Parkplatz, Im Lindes, gegen ein dahinter vorbeifahrendes Fahrzeug Daimler einer 83-Jährigen, so dass ein Schaden in Höhe von circa 1.400 Euro entstand.

Reh blieb tot auf der Fahrbahn liegen

BAD BOCKLET. Am späten Donnerstagabend kam es kurz vor Großenbrach zu einem Wildunfall. Eine BMW-Fahrerin erfasste ein vor ihr die Fahrbahn querendes Reh. Das Reh blieb nach dem Unfall verendet auf der Fahrbahn liegen. Ein anderer Verkehrsteilnehmer, der die Gefahrenstelle erkannte, hielt an und zog das verendete Tier von der Fahrbahn und sicherte dann die Unfallstelle ab, bis die hinzugerufene Polizei eintraf. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von bislang 2.000 Euro.

Kollision mit Wildschwein

BURKARDROTH. Ein 36-jähriger VW-Fahrer erfasste am Donnerstagmorgen auf der Fahrt auf der B 286 in Richtung Platz ein Wildschwein, das nach der Kollision flüchtete. Wie hoch der Sachschaden am Fahrzeug ist, kann derzeit noch nicht beziffert werden. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Reh läuft nach Kollision in den Wald

MÜNNERSTADT. Am Mittwochmorgen, gegen 07.35 Uhr, erfasste ein 43-jähriger VW-Fahrer auf der Fahrt von Münnerstadt in Richtung Kleinwenkheim ein Reh. Das Tier lief nach der Kollision verletzt zurück in den Wald. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Reh überfahren

MÜNNERSTADT. Eine 57-jährige VW-Fahrerin überfuhr am Mittwochmorgen gegen 07.20 Uhr auf der Kreisstraße KG 20, von Burghausen kommend in Richtung Bad Bocklet, ein bereits überfahrenes Reh, welches verendet auf der Fahrbahn lag. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Graffitis großflächig angebracht

MÜNNERSTADT. Vergangene Woche, in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag, besprühten ein oder mehrere bisher unbekannte Täter die Gebäuderückseite eines Bekleidungsgeschäftes in der „Unteren Au“ großflächig mit mehreren Graffitis. Diese nehmen eine Fläche von 8 x 2 Meter bzw. 1 x 2 Meter ein. Wer konnte im Tatzeitraum Beobachtungen machen, die auf den oder die Sprayer führen könnten? 

Reh flüchtet nach Kollision

RANNUNGEN. Ein 54-jähriger VW-Fahrer erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 05.45 Uhr, auf dem Ebenhäuserweg von Rannungen kommend in Richtung Eltingshäuser Kreuzung, ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier wurde vom Fahrzeug erfasst und flüchtete anschließend. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Maschendrahtzaun wurde eingedrückt

RANNUNGEN. In der Zeit von Samstagabend, 18.00 Uhr, bis Dienstagmorgen, 11.00 Uhr, wurde in der Schweinfurter Straße der Maschendrahtzaun, der an einem dortigen Grundstück verläuft, mehrfach eingedrückt. Es ist davon auszugehen, dass ein bisher Unbekannter am Zaun entlang lief und sich mehrere Male hineinfallen ließ. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen. Wie hoch der Schaden am eingedrückten Zaun ist, muss noch geklärt werden.

Baustellenabsperrung nicht erkannt - Rollerfahrer gestürzt

BAD KISSINGEN. Ein 77-Jähriger fuhr am Mittwochvormittag mit seinem Roller auf der Kissinger Straße in Richtung Römershag. Im Kurvenbereich war die rechte Fahrbahn aufgrund anstehender Teerarbeiten mittels Absperrbaken gesperrt, der Begegnungsverkehr auf dem verbliebenen Fahrstreifen wurde mit Lichtzeichenanlage geregelt. Der Fahrer des Kleinkraftrades verkannte die Situation und fuhr mit seinem Zweirad in den Baustellenbereich ein. Als er seinen Fehler bemerkte und sich wieder in den stadtauswärts fließenden Verkehr einordnen wollte, blieb er an dem ca. 5 cm hohen Absatz zwischen den Fahrstreifen hängen. Er geriet ins Straucheln, prallte gegen einen links neben ihm fahrenden Pkw und stürzte. Hierbei zog er sich Prellungen und Schürfwunden zu und wurde vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. An dem Pkw entstanden auf der rechten Seite ein paar Kratzer und auch der Roller wurde leicht beschädigt.

Zwei Wildunfälle 

WARTMANNSROTH. Am 04.10.17, gegen 20 Uhr, befuhr ein VW-Fahrer die Ortsverbindungstraße von Waizenbach in Richtung Dittlofsroda, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Durch den Zusammenstoß wurde das Reh getötet. Am Pkw entstand ein Frontschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

OBERTHULBA. Auf der Fahrt von Bad Kissingen in Richtung Autobahn kollidierte ein BMW-Fahrer, kurz nach der Witterhausener Kreuzung, am Mittwochmorgen mit einem Waschbären. Der Pkw wurde im Frontbereich beschädigt, Schadenshöhe etwa 1000 Euro. Der Waschbär war nicht aufzufinden.

Unfallflucht

HAMMELBURG. Am 04.10.17, gegen 17:50 Uhr, befuhr eine Mazda-Fahrerin die B 287 von der Lagerkreuzung kommend in Richtung Bad Kissingen. Zwischen den Anschlussstellen Hammelburg-Ost und -Mitte kamen ihr mehrere Fahrzeuge, die hinter einem Lkw fuhren, entgegen. Eines der Fahrzeuge überfuhr dabei die Mittellinie so weit, dass es zu einer Berührung der beiden Pkw kam. Bei dem entgegen kommenden Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Audi, möglicherweise Q 5, gehandelt haben. Der Fahrer dieses Pkw fuhr davon, obwohl der linke Außenspiegel seines Fahrzeugs abgerissen wurde. Auch am Mazda entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Die Ermittlungen wegen der Unfallflucht hat die PI Hammelburg aufgenommen. Hinweise werden unter Tel: 09732/9060 entgegen genommen.


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön