- Symbolbild

RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Suppentopf löst Feueralarm aus - Alkoholisiert am Pkw-Steuer

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

13.09.17 - Kleinunfall

BAD KISSINGEN. Am Dienstagmittag, gegen 11.20 Uhr, kam es in der Veit-Stoß-Straße zu einem Kleinunfall, bei dem ein Sachschaden von insgesamt etwa 1500 Euro entstand. Eine Linienbusfahrerin musste aufgrund der dichten Verkehrsverhältnisse äußerst weit rechts fahren und blieb mit dem Heck ihres Buses an einem Absperrpfosten hängen. Dieser wurde leicht eingedrückt.

Kleinunfall

BAD KISSINGEN. Am Dienstagmittag, gegen 12.20 Uhr, kam es an der Kreuzung Ostring-Münnerstädter Straße zu einem Kleinunfall, bei dem ein Sachschaden von insgesamt etwa 2800 Euro entstand. Eine Pkw-Fahrerin blieb an der Kreuzung stehen, da die Lichtzeichenanlage Rot zeigte. Ein Pkw-Fahrer bemerkte dies zu spät und rammte das Fahrzeug der Fahrerin, wodurch ein Schaden am Radlauf des Pkw entstand.

Ladendiebstahl

BAD KISSINGEN. Am Dienstag, gegen 18.20 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter männlicher Täter im K+K Schuhgeschäft ein Paar Herrenschuhe. Beim Verlassen des Ladens schlug die Alarmanlage an. Die Filialleiterin konnte ihm kurz folgen, der Täter rannte in Richtung Dänisches Bettenlager davon. Beschreibung des Mannes:Ca. 20 - 25 Jahre alt, südländische Erscheinung, trug graues Barett als Kopfbedeckung, schwarze Haare. Er führte eine weiß/beige Umhängetasche mit grüner Umrandung mit sich. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Bad Kissingen, Tel.: 0971-7149-0, entgegen.

Verkehrsunfall

NÜDLINGEN. Am Dienstag, gegen 15.00 Uhr, befuhr ein Pkw Seat die Bundesstraße 287 von Bad Kissingen in Richtung Nüdlingen. In einer Linkskurve kam die Fahrerin aufgrund nasser Fahrbahn nach links von der Straße ab. Das Fahrzeug blieb hierbei quer zur Fahrbahn und mittig auf dem Bankett hängen, sodass die Weiterfahrt nicht möglich war. Der verständigte Abschleppdienst zog den Pkw wieder auf die Fahrbahn und die Fahrerin konnte ihre Fahrt fortsetzen. Es entstand geringer Schaden am Unterboden.

Kleinunfall

BURKARDROTH. Am Dienstag, gegen 07.35 Uhr, fuhr der Pkw Ford auf der Staatsstraße 2267 von Premich Richtung Steinach. Hierbei kollidierte das Fahrzeug mit einem Wildschwein. Das Tier wurde bei dem Aufprall getötet. Am Pkw wurde die Stoßstange und der Kühlergrill beschädigt, Schaden circa 1.000 Euro.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

MÜNNERSTADT. Am Dienstag, kurz vor Mitternacht, kam es auf der Staatsstraße 2282 zwischen Kleinwenkheim und Münnerstadt zu einem Verkehrsunfall, bei welchem der 27-Jährige allein beteiligte Pkw-Fahrer leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von circa 3.000 Euro entstand.

Der junge Mann war mit seinem Peugeot in Richtung Münnerstadt unterwegs, als er in einer langgezogenen Rechtskurve querendem Wild ausweichen musste. Hierbei verlor er die Kontrolle über den Wagen und geriet links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum und wurde anschließend zurück auf die Straße geschleudert. Dort blieb es totalbeschädigt liegen. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Pkw befreien und trug nur leichtere Verletzungen davon. Er wurde später in ein Krankenhaus eingeliefert.

Wildunfall mit Reh

MÜNNERSTADT. Am Mittwoch früh, gegen 05.30 h, befuhr ein Opelfahrer die Kreisstraße KG 20 von Burghausen in Richtung Münnerstadt. Im Waldbereich wechselte ein Reh von rechts auf die Straße, wurde vom Pkw frontseitig erfasst und auf die Straße geschleudert, wo es verendete. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro.


Günstige Gelegenheit zum Diebstahl genutzt

WILDFLECKEN. Am Dienstagnachmittag befand sich eine 21-jährige Frau in einer Bank, um Geld abzuheben. Als sie anschließend das Gebäude verließ, vergaß sie ihre Geldbörse auf dem Tresen. Als sie dies kurze Zeit später bemerkte, war die Geldbörse samt Inhalt im Wert von über 400 Euro verschwunden.  Wie sich herausstellte, hatte ein anderer Kunde die „Gunst der Stunde“ genutzt, unbemerkt die Geldbörse an sich genommen und war damit verschwunden. In Zusammenarbeit mit dem aufmerksamen Personal konnte die Identität des Mannes schnell geklärt werden. Er wurde von der Streife zu Hause aufgesucht und gab die Geldbörse, deren Inhalt noch vollständig war, sofort heraus. Sie wurde der glücklichen Geschädigten zurückgegeben. Gegen den Mann wird wegen Diebstahl ermittelt.

Suppentopf löst Feueralarm aus

HAMMELBURG. Die Bewohnerin eines Mehrfamilienwohnhauses in der Eschenthalstraße in Hammelburg bemerkte am Dienstagabend, gegen 20:00 Uhr, das Läuten eines Rauchmelders auf ihrem Stockwerk und meldete dies der Wohnungsbaugenossenschaft von wo aus die Feuerwehr alarmiert wurde. In der betroffenen Wohnung stellte sich dann heraus, dass die Mieterin einen Topf mit Suppe auf dem Herd vergessen hatte, bevor sie zur Arbeit ging. Nachdem die Suppe ausgetrocknet war und anbrannte, löste der Rauchmelder aus. Nach Lüften der Wohnung durch die Feuerwehr Hammelburg konnte der Einsatz glücklicherweise ohne Personen- und Sachschaden beendet werden.

Maschinenhalle aufgebrochen und Mähdrescher beschädigt

GAUASCHACH. In der Zeit von Samstag, 09.09.2017, 11:00 Uhr, bis Dienstag, 12.09.2017, 17:30 Uhr haben ein oder mehrere bislang unbekannte Täter eine Maschinenhalle im Kirschbaumweg in Gauaschach aufgebrochen. Anschließend wurden mehrere Bedien- und Fahrhebel an einem dort abgestellten Mähdrescher heruntergedrückt und abgebrochen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Hammelburg, Telefon (0 97 32) 90 60.

Alkoholisiert am Pkw-Steuer

OBERESCHENBACH. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle eines 26-jährigen Pkw-Fahrers in Obereschenbach am Dienstagabend, wurde bei dem jungen Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der kontrollierenden Beamten. Der Test ergab einen Wert von fast 0,7 Promille. Den jungen Mann erwarten nun ein Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

Vorfahrt missachtet

HAMMELBURG. Am Dienstagmorgen kam es auf der B 27 bei Untereschenbach zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Kurz vor 07:00 Uhr befuhr ein Pkw-Fahrer mit seinem Skoda Oktavia die Untereschenbacher Straße in Richtung B 27. An der dortigen Einmündung wollte er nach links in Richtung Hammelburg auf die B 27 abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer aus Richtung Hammelburg kommenden BMW-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Am BMW entstand bei dem Unfall Totalschaden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird mit ca. 7.000 Euro beziffert. Die beiden Pkw-Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön