- Foto: ON-Archiv

RHÖN / BAYERNPOLIZEIREPORT

Nationalpark-Banner entwendet - Lagerhalle wurde aufgebrochen - Vorhängeschloss verklebt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

14.07.17 - Mehrere Wildunfälle

LKR. BAD KISSINGEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Kissingen mehrere Wildunfälle. Dabei wurde auf dem Ostring ein Reh erfasst und getötet. In der Salinenstraße stadtauswärts wurde ein Reh erfasst, das dann flüchtete. Im Markt Burkardroth wurde zwischen Oehrberg und Katzenbach ein Reh erfasst, das anschließend zurück in den Wald rannte und zwischen Aschach und Burkardroth ein Reh getötet und ein weiteres angefahren, das dann zurück in Wald sprang . Der entstandene Sachschaden an den betroffenen Fahrzeugen beläuft sich auf über 7.600,- Euro. Die Jagdpächter wurde u.a. zur Nachsuche über die Wildunfälle informiert.

Fahrzeug wurde beschädigt - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde im Innenhof der Firma Donner + Partner eine große Schaufensterscheibe, welche sich auf dem Privatgelände befindet und mit dem Firmenlogo beklebt war, beschädigt. Es wird davon ausgegangen, dass die Beschädigung beim Ein- oder Ausparken durch einen Pkw verursacht wurden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeidienststelle in Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/71490 entgegen.

In der Feuerwehranfahrtszone geparkt - Fahrzeug musste umgesetzt werden

BAD KISSINGEN. Am Donnerstag, in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.20 Uhr, parkte eine 79-jährige Frau ihren Pkw Mercedes in der Martin-Luther-Straße in einer Feuerwehranfahrtszone. Da die Halterin des Fahrzeugs telefonisch nicht erreicht werden konnte, wurde ein Abschleppunternehmen beauftragt das Fahrzeug um etwa 100 Meter zu versetzen. Auf die Dame kommen nun neben dem durch das Ordnungsamt der Stadt ausgestelltes Verwarnungsgeld auch noch die Kosten der Fahrzeugumsetzung zu.

Nach dem Einkauf hat es gekracht

BAD KISSINGEN. Ein 55-jähriger Ford-Fahrer touchierte am Donnerstagabend beim Ausparken auf dem Kaufland-Parkplatz das daneben geparkte Fahrzeug Peugeot einer 20-Jährigen, so dass ein Schaden in Höhe von circa 750,- Euro entstand.

Vorhängeschloss wurde verklebt

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Mittwochmorgen, 10.00 Uhr, bis Donnerstagnachmittag, 16.00 Uhr wurde das Vorhängeschloss, welches an einem Kiosk in der Lindesmühlpromenade angebracht ist, durch einen bisher unbekannten Täter mit Sekundenkleber verklebt. Dadurch ist das Schloss nicht mehr zu gebrauchen. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 25,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 09714 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Nationalpark-Banner wurde entwendet

BURKARDROTH. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein Pro-Nationalpark-Banner aus einem Vorgarten in Oehrberg in der Oehrbergstraße entwendet. Das an der Innenseite eines Gartenzaunes befestige Plakat aus LKW-Plane hatte die Aufschrift „Nationalpark, wir freuen uns drauf!". Bislang keine Hinweise auf den Täter.
Zeugen, die in der Zeit von 00.00 Uhr bis 00.30 Uhr Beobachtungen machen konnten oder Hinweise zum Verbleib des Banners haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Lagerhalle wurde aufgebrochen

MÜNNERSTADT. In der Nacht zum 12.07.17 drang ein bislang unbekannter Täter in eine Lagerhalle in der Schindbergstraße ein. Aus der Halle wurden Unterhaltungselektronik, Werkzeuge und Motorradbekleidung entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 800,- Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Tel.-Nr. 0971/71490.

Übernachtung in Polizeizelle anstatt beim Freund

WILDFLECKEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag besuchte eine 27-Jährige ihren Freund in der Rhön-Kaserne. Gegen 02:00 Uhr geriet sie mit diesem in Streit und letztlich wurde der Wachhabende hinzugezogen. Da die offizielle Besuchszeit bereits überschritten war, wurde die Besucherin aus der Kaserne verwiesen. Die junge Frau stand jedoch merklich unter Alkoholeinfluss und wollte mit dem Auto nach Hause fahren. Nunmehr wurde auch die Polizei hinzugezogen. Der Pkw der angetrunkenen Besucherin verblieb im Kasernengelände und mangels anderer Alternativen musste sie die Nacht in einer Ausnüchterungszelle der Polizei verbringen. Bei der Überprüfung ihrer Personalien wurde schließlich noch festgestellt, dass die Gültigkeitsdauer ihres Ausweises abgelaufen ist. Sie wird deshalb wegen Verstoßes gegen das Personalausweisgesetz angezeigt.

Pkw nicht mehr fahrbereit, Wildschwein auf und davon

SCHONDRA. Eine 49-Jährige fuhr am Donnerstagfrüh von Geroda in Richtung Schondra. Etwa 150 m vor der Unterführung der Autobahn prallte sie gegen ein Wildschwein, welches von rechts auf die Straße rannte. Nach dem Zusammenstoß flüchtete das Tier wieder nach rechts über die dortigen Wiesen und Felder. Der Pkw wurde vorne rechts stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf 5.000,- Euro geschätzt.

16-Jähriger stürzt mit Leichtkraftrad

BAD BRÜCKENAU. Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 16-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad den Wendehammer am Schulzentrum in Römershag. Hierbei kam er ohne Fremdbeteiligung zu Fall. Von einem Bekannten wurde er ins Krankenhaus verbracht, wo eine Verletzung des linken Knöchels festgestellt wurde.

Geparkter Audi angefahren

BAD BRÜCKENAU. Auf dem Parkplatz in der Bahnhofstraße gegenüber dem Krankenhaus parkte die Geschädigte am Mittwochvormittag ihren schwarzen Audi A6. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie an der Fahrertür eine frische Eindellung fest. Vom Verursacher fehlte jede Spur.

Toilettenhäuschen verunstaltet

MELLRICHSTADT. Das Toilettenhäuschen im „Alfons-Halbig-Park“ war diese Woche Ziel einer Sachbeschädigung. Vermutlich im Zeitraum Mittwoch/Donnerstag (12./13.07.2017) verunstalteten bislang Unbekannte die Innenräume mit roter, blauer und schwarzer Farbe. Die Beseitigung der beschmierten Türen, Kacheln, Waschbecken und Toilettenschüssel wird mehrere Hundert Euro betragen. Wer kann der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, Hinweise zu der gemeinschädlichen Sachbeschädigung geben?

Motorradfahrer kam in den Gegenverkehr

MELLRICHSTADT. Ein verletzter Motorradfahrer und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstag auf der Staatsstraße 2292. In den Nachmittagsstunden war ein junger Mann mit seiner Kawasaki auf der Besengaustraße zwischen Frickenhausen und der Bastheimer Kreuzung unterwegs. Aus noch nicht geklärter Ursache geriet er mit dem Zweirad im Kurvenbereich plötzlich in einen entgegenkommenden Pkw Audi. Die Kollision war so heftig, dass am Pkw ein Vorderrad abriss; am Bike wurde von der Gabel bis einschließlich Motor alles zerstört. Der junge Mann kam mit einer Fußverletzung ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf gut 15000 Euro. Die Feuerwehrmänner aus Frickenhausen unterstützen die Unfallaufnahme und banden auslaufende Betriebsstoffe.

Auffahrunfall mit Verletzten, Vollsperrung und Hubschraubereinsatz


OBERTHULBA. Am Mittag des gestrigen Donnerstags ereignete sich auf der A7, in Richtung Süden, ca. 3 km nach der Anschlussstelle Bad Kissingen/Oberthulba, ein Auffahrunfall, bei dem vier Personen glücklicherweise nicht ernsthafter verletzt wurden. Nichtsdestotrotz wurde eine Verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Schweinfurter Krankenhaus transportiert.

Aus noch nicht näher bekannter Ursache geriet ein Pkw Opel, der zunächst auf der linken Spur gefahren war, nach rechts und fuhr auf einen dortigen Pkw Toyota auf. Durch den Aufprall wurde der Toyota auf den Seitenstreifen geschleudert und kam dort auch zum Stehen. Der Pkw Opel kollidierte links mit der Mittelschutzplanke und blieb dort auf der linken Spur liegen. Da die Fahrbahn mit Trümmerteilen übersäht war, musste die Autobahn in Richtung Süden zunächst komplett gesperrt werden.

Da zunächst von schweren Verletzungen der Beteiligten Fahrzeuginsassen ausgegangen worden war, befanden sich mehrere Rettungsfahrzeuge, ein Notarzt, sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Der Hubschrauber hatte hier auf der Fahrbahn landen müssen, weshalb die Vollsperrung für ca. eine Stunde aufrechterhalten werden musste.
Es hatte sich zwischenzeitlich ein Rückstau von bis zu 9 km Länge gebildet.
Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein örtliches Abschleppunternehmen von der Autobahn verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war Freiwillige Feuerwehr aus Oberthulba mit zwei Fahrzeugen vor Ort.

Vom Hund gebissen

HAMMELBURG. Donnerstagmorgen wurde eine 35-jährige Angestellte auf dem Gelände des Sonderpreis Baumarktes von einem kleinen Mischlingshund in die Wade gebissen. Während zwei Verkäuferinnen Arbeiten im Außenbereich durchführten, rannte der Hund plötzlich im Beisein seiner Besitzerin zu einer der beiden Frauen und biss zu. Diese begab sich anschließend selbst zur Behandlung der Wadenverletzung zum Arzt.


Verkehrsschild umgefahren

FUCHSSTADT. An der Einmündung der ST 2293 und der Ortsverbindungsstraße Pfaffenhausen/Fuchsstadt wurde am Nachmittag des 13.07.2017 ein Verkehrsschild im Straßengraben liegend gefunden. Das Schild wurde von einem Pkw, welcher vermutlich in einer scharfen Linkskurve von der Fahrbahn abkam, erfasst und auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite geschleudert. Dabei verlor das Auto wahrscheinlich das amtliche Kennzeichen, welches an der Unfallstelle zurückblieb. Der Sachschaden beträgt ca. 300,- Euro.


Einbruch in Maschinenhalle

SCHLIMPFHOF. In der Zeit von Mittwoch, 23:15 Uhr, bis Donnerstag, 5:30 Uhr, wurde in eine Maschinenhalle am Ortsrand von Schlimpfhof eingebrochen. Zuerst versuchte der Täter die verschlossene Seitentüre aufzubrechen, was aber misslang. Anschließend brach er das Vorhängeschloss am Hallentor auf und verschaffte sich so Zutritt. Er entwendete mehrere elektrische Maschinen im Wert von ca. 830,- Euro. Der Sachschaden blieb mit ca. 50,- Euro gering.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr.: 09732/906-0. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön