- Fotos: Miriam Rommel

POPPENHAUSEN„Klasse statt Masse"

O|N-Leser beim Testessen im Ziegelhof - neues Konzept vorgestellt

14.07.17 - Immer wieder Leerstand und Betreiberwechsel: „Am Ziegelhof haben sich schon viele Gastronomen die Finger verbrannt“, weiß auch Mario-Sebastian Fertig, Gesellschafter der HOWA Gastronomie & Hotel Service OHG. Im April dieses Jahres eröffnete die HOWA als neuer Betreiber das Wirtshaus mit Wohlfühlatmosphäre am Fuße der Wasserkuppe. Im Mai wurde, mit einer großen Feier, das Konzept dahinter vorgestellt: Neben einer rustikalen Küche, sollten auch besondere Events Gäste von nah und fern in das Gasthaus locken.

Nun, rund zwei Monate später, wurde diese Strategie bereits geändert. Die Events bleiben, Bratwurst, Kammsteak oder Kartoffelsalat sind allerdings von der Speisekarte verschwunden. „Wir haben hier einfach zu viele Konkurrenten, die auch auf das traditionelle Wirtshauskonzept bauen, daher haben wir unser Speisenagebot überarbeitet“, erklärt Fertig im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Bestes Fleisch vom qualitativ hochwertigen Black Angus, edlen Duroc-Schwein und Filets vom Seeteufel soll unter anderem künftig die im vierwöchigen Turnus wechselnde Karte zieren. „Auch in der Rhön kann man extravagant kochen“, meint der HOWA Gesellschafter, denn ab sofort sollen mit dem neuen Konzept auch Gourmetgaumen angesprochen werden. „Klasse statt Masse“, bestätigt auch der zweite Gesellschafter, Stephan Krause.

v.l.n.r. Stephan Krause, Eugene Battle, ...

Glückliche Gewinner...


Ob das neue Konzept ankommt?

Am Mittwochabend servierten die neuen Betreiber 26 OSTHESSEN|NEWS -Lesern ein erlesenes Testessen. Karten hierfür gab es im Vorfeld über die O|N- sowie die HOWA-Facebookseiten zu gewinnen.


Nach einem Gruß aus der Küche wurde der Abend mit einer Consommé von der Tomate mit Basilikumklößchen eingeläutet. Beim Hauptgang konnten die glücklichen Gewinner zwischen einem Premiumsteak vom Black Angus mit gebratenen Pfifferlingen und getrüffeltem Kartoffelpüree und einem Zanderfilet auf Risotto mit Ur-Kartoffeln und Hummerschaum wählen. Ein Zitronensorbet auf marinierten Erdbeeren rundeten das hochwertige Menü ab.


Beiden Gesellschaftern war es wichtig, ein ehrliches Urteil der Teilnehmer zu erhalten. „Sagen Sie uns gerne auch, wenn Ihnen etwas nicht geschmeckt hat“, baten Sie die anwesenden Gäste nach dem Mahl. Mögliche Bedenken waren allerdings unbegründet, denn fast alle Anwesenden waren rundum zufrieden. (Miriam Rommel) +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön