RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Angefahrener Waschbär flüchtet vor gezückter Polizeiwaffe - Kopf eingeklemmt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

21.04.17 - „Drogen und Alkohol fuhren mit“

OBERSTREU. Eine durchgeführte Verkehrskontrolle im Gemeindebereich wurde am späten Donnerstag einem jungen Mann zum Verhängnis. Da beim Fahrzeuglenker der Verdacht des Drogeneinflusses aufkam und er in einem Gespräch einräumte, dass er am Vortag Rauschgift konsumiert hatte, wurde eine Blutentnahme von einem Arzt durchgeführt. Später konnten noch Rauschmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen den jungen Mann wird Strafanzeige wegen des Verdachtes des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und Fahren unter Drogeneinfluss erstattet.

OSTHEIM. Auch am frühen Freitag wurde ein Autofahrer während einer durchgeführten Verkehrskontrolle überprüft. Da beim Mittdreißiger Alkohol in der Atemluft festgestellt werden konnte, musste er sich dem Test am Alkomaten unterziehen. Dies brachte ein gerichtsverwertbares Ergebnis von umgerechnet 0,66 Promille. Die Folgen werden ein hohes Bußgeld, Punkte in der Verkehrsdatei und ein Fahrverbot sein.

Verkehrsunfall mit Flucht geklärt

UNSLEBEN. Vom Parkplatz vor dem „Gebrauchwarenkaufhaus“ wurde diese Woche ein Verkehrsunfall mit Flucht vorgebracht, der rasch geklärt werden konnte. Eine Fahrzeuglenkerin war am Donnerstagnachmittag rückwärts aus einer Parklücke gefahren, hatte jedoch einen geparkten Pkw Honda erfasst. Dabei dürfte ein Schaden am Honda von gut 1000 Euro entstanden sein. Ohne jegliche Schadensregulierung, bzw. Meldung bei der Polizeidienststelle setzte die Dame ihre Fahrt fort. Dank eines Zeugen, der den Anstoß mitbekam, führte das genannte Autokennzeichen zur Fahrzeughalterin. Auf die Unfallverursacherin kommt nun eine Unfallfluchtanzeige zu.

Wildunfälle

MELLRICHSTADT. Insgesamt elf Wildunfälle verzeichnete die Polizeiinspektion Mellrichstadt über die gesamte letzte Woche. Dabei waren es hauptsächlich Rehe, die beim Wechsel über die Fahrbahn Sachschäden an den Fahrzeugen von insgesamt ca. 12 000 Euro verursachten. Ein Fall ist wieder besonders hervorzuheben: Am Dienstagmorgen, 11.04.2017, wurde auf der B 285 bei Ostheim v.d.Rhön ein totes Wildschwein mitgeteilt. Es handelte sich jedoch nicht um ein Wildschwein, sondern einem überfahrenem Dachs. Der Fall ist jedoch nicht so lustig, da sich hierfür kein Verkehrsteilnehmer bekannte, der den Wildunfall meldete. Die für die Gebiete jeweils zuständigen Jagdpächter wurden wieder in Kenntnis gesetzt.

Geldbeutel im Bus vergessen - 80 Euro entwendet

BAD BRÜCKENAU/FULDA. Am Donnerstagvormittag fuhr eine 75-jährige Frau kurz nach 10.00 Uhr mit dem Bus der Linie8054 vom ehemaligen Bahnhof in die Kissinger Straße. Beim Aussteigen vergaß sie ihre Handtasche. Als sie das bemerkte, verständigte sie sofort den Kreisomnibusbetrieb, der Bus war mittlerweile bereits in Fulda gewesen und befand sich auf der Rückfahrt nach Bad Brückenau. Ein 20-jähriger Mann, der zwischen Bad Brückenau und Fulda zugestiegen war, hatte die Tasche gefunden und sofort beim Busfahrer abgegeben. Als der Bus wieder in Bad Brückenau ankam, stellte die Verliererin fest, daß aus dem Geldbeutel, der sich in der Handtasche befunden hatte, 80 Euro fehlten. Das Geld war von einem Unbekannten entwendet worden, weshalb die Polizei hinzugerufen wurde. Der ehrliche 20-jährige Finder schied als Täter aus, da er sich sofort der Polizei zur Verfügung stellte und sich durchsuchen ließ, wobei das Geld nicht aufgefunden wurde. Es wird nun gegen einen Unbekannten ermittelt, der das Geld unberechtigt an sich nahm.

Hat ein Fahrgast der vorgenannten Buslinie, die zwischen Fulda und Bad Brückenau unterwegs war, jemanden beobachtet, der oder die sich an der Handtasche zu schaffen machte(n), bevor sie beim Busfahrer abgegeben wurde?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060 zu melden.

Angefahrener Waschbär flüchtet vor gezückter Polizeiwaffe

ZEITLOS. Am Donnerstag war ein 35-jähriger VW-Fahrer kurz vor Mitternacht auf der Staatsstraße 2289 von Eckarts in Richtung Rupboden unterwegs, als ein Waschbär die Fahrbahn querte. Das Tier wurde vom Pkw erfasst und flüchtete verletzt die angrenzende Böschung hinauf. Auf der Anhöhe blieb das Tier sitzen, als jedoch ein Polizeibeamter mit gezückter Dienstwaffe darauf zuging, fauchte es laut und flüchtete in Richtung Wald. Zur Nachsuche nach dem verletzten Tier wurde der zuständige Jagdpächter hinzugerufen. Am Fahrzeug entstand Schaden von etwa 500 Euro.

Unbekannter stiehlt Geld aus verlorener Handtasche - Zeugen gesucht

BAD BRÜCKENAU. Am Donnerstagvormittag fuhr eine 75-jährige Frau kurz nach 10 Uhr mit dem Bus der Linie 8054 vom ehemaligen Bahnhof in die Kissinger Straße. Beim Aussteigen vergaß sie ihre Handtasche. Als sie das bemerkte, verständigte sie sofort den Kreisomnibusbetrieb, der Bus war mittlerweile bereits in Fulda gewesen und befand sich auf der Rückfahrt nach Bad Brückenau. Ein 20-jähriger Mann, der zwischen Bad Brückenau und Fulda zugestiegen war, hatte die Tasche gefunden und sofort beim Busfahrer abgegeben. Als der Bus wieder in Bad Brückenau ankam, stellte die 75-Jährige fest, daß aus dem Geldbeutel, der sich in der Handtasche befunden hatte, 80 Euro fehlten. Das Geld war von einem Unbekannten entwendet worden, weshalb die Polizei hinzugerufen wurde. Der ehrliche 20-jähriger Finder schied als Täter aus, da er sich sofort der Polizei zur Verfügung stellte und sich durchsuchen ließ, wobei das Geld nicht aufgefunden wurde. Es wird nun gegen einen Unbekannten ermittelt, der das Geld unberechtigt an sich nahm. Hat ein Fahrgast der vorgenannten Buslinie, die zwischen Fulda und Bad Brückenau unterwegs war, jemanden beobachtet, der oder die sich an der Handtasche zu schaffen machte(n), bevor sie beim Busfahrer abgegeben wurde?  Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer (09741) 6060 zu melden.

Motor eines Motorrades durch Manipulation total beschädigt - Zeugen gesucht

ZEITLOS. Einen Schaden in Höhe von 7.500 Euro verursachte ein Täter, als er den Motor eines Motorrades manipulierte. Die schwarze Harley Davidson stand am Freitag, 7. April, zwischen 9 und 17 Uhr, auf einem frei zugänglichen Firmengelände in der Baumallee. In dieser Zeit schraubte ein unbekannter Täter die Zündkerzen heraus und warf in zwei Zylinder einen metallischen Gegenstand. Danach schraubte er die Zündkerzen wieder in die Zylinder. Als der Eigentümer sein Motorrad startete, wurde durch die Manipulation der Motor total zerstört, wie eine Fachwerkstatt feststellte. Die Polizei sucht Zeugen, die am besagten Freitag eine oder mehrere Personen beobachtet hat bzw. haben, die sich an dem Motorrad zu schaffen machte(n). Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer (09741) 6060 zu melden.


Aus Unachtsamkeit aufgefahren

BAD KISSINGEN. Am Donnerstag, gegen 12.50 Uhr, befuhr eine 32-jährige Peugeot-Fahrerin den Westring und wollte nach rechts in die Lessingstraße abbiegen. Hierfür verlangsamte sie ihre Fahrt, was die dahinter fahrende 53-jährige Audi-Fahrerin zu spät erkannte und auf den Pkw Peugeot auffuhr. Beide Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.


Ladendiebstahl

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagnachmittag entwendete ein 49-jähriger Mann in einem Verbrauchermarkt in der Hartmannstraße eine Flasche Wodka im Wert von 4,99 Euro. Hierbei wurde er von einer Mitarbeiterin beobachtet. Den Ladendieb erwartet nun eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls.


Kopf eingeklemmt

BAD KISSINGEN. Am frühen Abend des Donnerstags bestieg ein weiblicher Kurgast zusammen mit ihrem Ehepartner einen Bus im Landkreis Bad Kissingen. In diesem Moment schlossen sich jedoch die Türen des hinteren Eingangs, sodass das Haupt der 59-jährigen Dame in der Tür eingeklemmt wurde. Durch die eingebaute Sicherung öffnete sich jedoch die Tür wieder. Trotzdem erlitt die Dame leichte Verletzungen. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen ermittelt gegen den Busfahrer wegen Körperverletzung.


Zwei Fahrzeuge brannten komplett aus

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagabend, gegen 20.10 Uhr, meldete ein Mitarbeiter einer in Albertshausen ansässigen Firma den Brand von zwei auf dem Mitarbeiterparkplatz abgestellten Fahrzeugen. Diese brannten komplett aus, zwei in unmittelbarer Nähe geparkte Fahrzeuge wurden durch die Hitzeentwicklung beschädigt. Der Brand wurde durch die Feuerwehren Oberthulba, Albertshausen und Bad Kissingen gelöscht. Brandursächlich dürfte nach Auskunft der Feuerwehr ein technischer Defekt im Motorraum eines der Fahrzeuge sein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 25.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.


Hausfriedensbruch

MAßBACH. Der Vorstand eines Kreditinsitutes in der Wirthsgasse erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung, da seit Anfang des Jahres ein 55-Jähriger im Geldautomatenraum die Nächte verbrachte. Zudem trank er dort Bier, zerbrach Flaschen, beschmierte die Wände, bettelte Kunden an und verrichtete in der Räumlichkeit seine Notdurft. Dem Mann wurde durch Mitarbeiter Hausverbot erteilt, woran sich dieser jedoch nicht hielt.


Unfall mit verletzten Motorradfahrer

NÜDLINGEN. Am Donnerstagabend, gegen 18.25 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Motorradfahrer die Kissinger Straße in Nüdlingen in Fahrtrichtung Münnerstadt. Zur gleichen Zeit wollte von der Straße Wurmerich aus ein 45-jähriger Ford-Fahrer mit seinem Pkw nach links in die Kissinger Straße abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich den von links kommenden vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Motorradfahrer stürzte und schwer verletzt in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht wurde. Der Ford-Fahrer und dessen Insassen blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Nüdlingen war mit 12 Mann zur tatkräftigen Unterstützung im Einsatz. Gegen den Pkw-Fahrer laufen nun Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung.


Fahrt unter Drogeneinfluss

EUERDORF. Am Donnerstag gegen 15.00 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife einen jungen Pkw-Fahrer auf der Bundesstraße zwischen Euerdorf und Bad Kissingen. Nachdem der Verdacht bestand, dass er unter Drogeneinfluss stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Die weiteren Maßnahmen richten sich nach dem Ergebnis der Blutuntersuchung.


Autofahrer ohne Führerschein

OBERTHULBA. In der Nacht vom Donnerstag auf Freitag wurde ein junger Pkw-Fahrer in Schlimpfhof einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte er keinen Führerschein vorzeigen. Im weiteren Verlauf der Kontrolle räumte er dann ein, dass er überhaupt keinen Führerschein besitzt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Auf den jungen Mann kommt eine Strafanzeige zu.


Leitplanke touchiert - Zwei Verletzte

OBERSTREU-MITTELSTREU. Am späten Mittwoch ereignete sich am Beginn der Umgehungsstraße von Mittelstreu ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Eine junge Fahrzeuglenkerin befuhr mit ihrem VW-Golf die Staatsstraße 2245. Auf Höhe des Sportplatzes verlor sie in der Kurve aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Wagen, wobei dieser über die Gegenfahrbahn kam und seitlich in die Leitplanke schleuderte. Von dort geriet das Fahrzeug wieder zurück und prallte auf der anderen Straßenseite nochmals in die Leitplanke. Bei dem Unfall wurden die Fahrzeugführerin und eine Beifahrerin leicht verletzt; sie kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Ein weiterer Mitfahrer kam mit dem Schrecken davon. Das bei dem Unfall totalbeschädigte Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Unfallgesamtschaden wird auf ca. 2500 Euro geschätzt.


Fahrt unter Drogeneinfluss

MELLRICHSTADT. Bei einer durchgeführten Verkehrskontrolle fiel am Mittwochnachmittag ein junger Mann am Steuer seines Fahrzeugs auf, wobei sich ein Verdacht auf die Einnahme von Drogen ergab. Ein durchgeführter Drogen-Schnelltest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und von einem Arzt durchgeführt wurde. Das teure Ende der Geschichte kommt noch auf den jungen Mann zu. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön