RHÖN / BAYERNPOLIZEIREPORT

Wildunfall mit Reh - Diesel aus Lkw abgepumpt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

15.03.17 - Wildunfall mit Hasen

MÜNNERSTADT. Am Dienstagabend, gegen 21.40 Uhr, befuhr ein 27-jähriger BMW-Fahrer die Kreisstraße KG 11 vom Golfplatz Maria Bildhausen kommend in Richtung Großwenkheim, als ein Hase die Fahrbahn querte und durch das Fahrzeug erfasst wurde. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Vorfahrt missachtet und dann kam es zum Zusammenstoß

BAD KISSINGEN. Eine 75-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr am Dienstagmorgen, gegen 09.35 Uhr, die Hartmannstraße stadteinwärts. Im Einmündungsbereich zur Bibrastraße übersah sie das von rechts kommende Fahrzeug VW Polo einer 32-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Die Vorfahrt war/ist hier durch „rechts vor links“ geregelt. Glücklicherweise wurde keine der beiden Fahrerinnen verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.500 Euro.

Ehrlicher Finder

BAD KISSINGEN. Am Dienstag, kurz nach 17.00 Uhr, fand ein 63-Jähriger im Bereich des Gradierbaues im Stadtteil Hausen eine schwarze Geldbörse und brachte diese vorbildlich zur Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen. Aufgrund der in der Geldbörse befindlichen persönlichen Dokumente konnte der Besitzer ausfindig gemacht werden. Kurze Zeit später konnte dem 80-jährigen „Verlierer“ seine Geldbörse übergeben werden.

Geldbörse aus der Handtasche entwendet

BAD KISSINGEN. Einer 60-Jährigen wurde am Montag, in der Zeit von 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr, während der Fahrt mit dem Stadtbus von der Münchner Straße zum Hotel Sonnenhügel eine blaue Geldbörse aus der offenen Handtasche, die neben dem Sitz stand, entwendet. In der Geldbörse befanden sich u.a. ein Bargeldbetrag sowie die Kurkarte. Wer war zum Tatzeitpunkt ebenfalls mit dem Bus unterwegs und kann sachdienliche Hinweise zu diesem Diebstahl bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 machen?

Beim Ausparken vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt

BAD KISSINGEN. Auf dem Kundenparkplatz des Kauflandes in der Steubenstraße touchierte am Dienstag, gegen 11.30 Uhr, eine 24-Jährige beim Ausparken aus einer Parklücke das vorbeifahrende Fahrzeug Ford einer 20-Jährigen und beschädigte dieses. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Geparkten Pkw gestreift

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch gegen 08.00 Uhr befuhr die Führerin eines VW-Transporters die Theresienstraße in Richtung Ludwigstraße. Beim links Vorbeifahren an einem ordnungsgemäß rechts geparkten Pkw hielt sie zu wenig Abstand und streifte mit ihrer rechten Fahrzeugseite die linke Heckseite des stehenden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von circa 8.000,- Euro entstand.

Sachbeschädigung am Sportheim

POPPENLAUER. In der Zeit von Dienstagabend, 20.00 Uhr, bis Mittwochmorgen, 08.15 Uhr, warfen ein oder mehrere bisher unbekannte Täter mit einem großen Stein ein Türfenster sowie ein Kellerfenster des Sportheimes ein. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 500,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Wodkaflasche entwendet

BAD BRÜCKENAU. Am Dienstagabend kurz vor Ladenschluss wurde in einem Verbrauchermarkt in Bad Brückenau ein 47-Jähriger beim Diebstahl einer Wodkaflasche im Wert von 9,- Euro ertappt. Der amtsbekannte Dieb stand mit knapp 2 Promille Alkohol bereits erheblich unter Alkoholeinfluss. Neben der Strafanzeige bekam er in dem Geschäft noch ein Hausverbot.

Unzulässiger Alkoholkonsum im Siebener
Park

BAD BRÜCKENAU. Auf einer Parkbank im Siebener Park in Bad Brückenau traf die Polizei am Dienstagnachmittag 2 Männer beim Verzehr von alkoholischen Getränken an. Der Siebener Park unterliegt jedoch der Grünanlagenverordnung der Stadt und diese verbietet den Konsum von Alkohol. Die Personalien der beiden Männer wurden erhoben und eine Anzeige an die Stadt erfolgt.

Fahrzeug noch einmal verkratzt

WILDFLECKEN. Wie berichtet hatte am Samstag ein Geschädigter Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet, da sein Pkw zerkratzt worden war. Am Dienstagvormittag kam der Geschädigte erneut zur Polizei. Der Unbekannte hatte weitere Kratzer an anderen Stellen des Kraftfahrzeuges angebracht. Der schwarze Pkw war zu den Tatzeiten jeweils im Eierhauckweg in Wildflecken geparkt. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 9741/6060.

Geschwindigkeitskontrollen

MELLRICHSTADT. Am Montagnachmittag führten die Polizeibeamten Geschwindigkeitskontrollen auf der Bundesstraße 285 durch. Dabei erfasste das Lasermessgerät insgesamt acht Autofahrer, die bei erlaubten 100 km/h viel zu schnell unterwegs waren. Gegen die Betroffenen werden nun Anzeigen erstellt. Spitzenreiter war ein Mercedesfahrer, der 138 km/h erreichte. Hierfür sind laut Bußgeldkatalog 120 Euro und ein Punkt in Flensburg vorgesehen. Auf den Fahrer eines Gespanns kommen neben der Geschwindigkeitsüberschreitung weitere Beanstandungen zu, da er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Weiterhin kam der Mann auch mit der Straßenverkehrszulassungsordnung in Konflikt. Ein Reifen am Fahrzeuggespann war bereits so beschädigt, dass das Drahtgewebe der Karkasse sichtbar war.

Wildunfälle

MELLRICHSTADT. Im Laufe der vergangenen Woche musste die PI Mellrichstadt insgesamt acht Wildunfälle aufnehmen. Beim Wechsel über die Straße wurden Rehen und Hasen erfasst, wobei an den beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtschaden von ca. 4500.- Euro entstand. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden wieder in Kenntnis gesetzt.

Zwei Fahrräder aufgefunden

MELLRICHSTADT. An der Eisenbahnbrücke im Malbachweg wurden übers vergangene Wochenende zwei Räder abgestellt, die bislang nicht zugeordnet werden konnten. Die mit 5-Gang- bzw. 7-Gang-Schaltung ausgerüsteten Tourenräder kommen zum Bauhof. Dort kann sich der Besitzer danach erkundigen.

Wildunfall mit Reh

HAMMELBURG. Auf der KG 36 zwischen Morlesau und Diebach kam es am frühen Mittwochmorgen zu einem Wildunfall, als ein Reh die Fahrbahn querte und hierbei mit einem Pkw kollidierte. Das Tier wurde bei dem Unfall getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Diesel aus Lkw abgepumpt

FUCHSSTADT. Während ein 46-jähriger Kraftfahrer in seinem Lkw seine vorgeschriebene Ruhezeit auf einem Parkplatz an der B 287 bei Fuchsstadt einbrachte, brach ein bislang unbekannter Täter den Tankdeckel des DAF-Lkw auf und zapfte ca. 500 Liter Diesel ab. Als der Fahrer gegen 03:30 Uhr seine Fahrt fortsetzen wollte bemerkte er das Fehlen des Kraftstoffes. Der Gesamtschaden beträgt ca. 550 Euro. Hinweise bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

Mit abgemeldeten Fahrzeug unterwegs

HAMMELBURG. Am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, wurde ein 45-jähriger Mercedes-Fahrer am Weihertorparkplatz einer Kontrolle unterzogen, da an dem Pkw keine Kennzeichen angebracht waren. Wie sich herausstellte hatte der Mann den Mercedes auf einem Fiat-Ducato transportiert, welcher jedoch aufgrund eines technischen Defektes liegen blieb und zur Reparatur abgeschleppt wurde. Um sich einen ruhigen Übernachtungsplatz zu suchen fuhr der Mann mit dem inzwischen abgeladen Mercedes kurzerhand los. Da er mit dem nicht zugelassenen Fahrzeug öffentlichen Verkehrsgrund benutzte erwartet ihn nun eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz, der Abgabenordnung und der Zulassungsverordnung.

Bei Unfallflucht beobachtet

HAMMELBURG. Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte eine Unfallflucht in der Klosterstraße schnell geklärt werden. Die 25-Jährige beobachtete einen Kleintransporter der rückwärts aus einem Grundstück herausfuhr und gegen einer geparkten Pkw stieß. Der Fahrer dem Mercedes stieg kurz aus und klingelt an dem Haus. Als niemand öffnete setzte er seine Fahrt fort. Da die Zeugin ihre Beobachtung sofort der Polizei mitteilte, konnte der Unfallverursacher über den Halter des Klein-Lkw ermittelt werden. Der Schaden an dem angefahrenen Ford beträgt ca. 500 Euro.

Fahrzeugbreite falsch eingeschätzt

HAMMELBURG. Da eine 41-jährige Pkw-Fahrerin die Breite ihres VW falsch einschätzte, hielt sie beim Vorbeifahren an einem geparkten Audi in der Bahnhofstraße zu wenig Seitenabstand und streifte ihn. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön